Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Schöne Bräuche locken, an diesem Wochenende, ins Ländliche - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 20. Januar 2021 - 11:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter bis wolkig
5°C
 

Anzeige

Schöne Bräuche locken, an diesem Wochenende, ins Ländliche

19. August 2016 | Von | Kategorie: Region |

Schöne Bräuche locken, an diesem Wochenende, ins Ländliche

Erntefeste: Früh übt sich … was ein echter Erntefest-Reiter oder „Annemarie-Polka“-Tänzer werden will. In Werben hat das Kinder-Erntefest am Samstag vor dem Hahnrupfen der Jugend schon lange Tradition. Letztes Wochenende galoppierten die Fünfjährigen auf Steckenpferden durch die Pforte, die Mädels karrten Plüschfrösche und dann drehten sich die Polka-Paare. Weitere Feste locken Besucher

Kulturfestival in Jänschwalde und zahlreiche Erntefeste zeigen lebendige Traditionspflege / Museum im Dorf hat 20. Geburtstag / Feste auch in Groß Drewitz, Drachhausen und Cottbus-Ströbitz

Region (mk). Johannisreiten, Stollenreiten, Hahnschlagen, Kranzreiten, Hahnrupfen oder Erntetanz – all diese Publikumsmagneten sind an diesem Samstag ab 13 Uhr auf der Jänschwalder Festwiese an einem Ort zu erleben. Die seltene Gelegenheit, die unterschiedliche Brauchtumspflege zugleich an einem Ort in Augenschein zu nehmen, bietet das Festival der wendisch-sorbischen Kultur. Hier werden die Erntekönige von Jänschwalde und Heinersbrück ermittelt. Den Festumzug gestalten am Sonntag ab 11 Uhr Traditionsvereine aus Werben, Striesow, Raddusch Merzdorf, Casel und Byhleguhre, Jugendgruppen aus Schmogrow, Tauer, Dissen, Neu Zauche und Jänschwalde, der Hochzeitszug Heinersbrück, der Hornoer Spielmannszug, die Spreewaldfischer Burg und die Spremberger Trachtenkapelle. Im Anschluss sind die Teilnehmer mit ihren Vorführungen auf der Hauptbühne (Dorfaue) oder auf dem Müller-Hof zu Gast. Auf dem Pfarrhof erheben an diesem Tag ab 14 Uhr zudem Chöre aus der Region ihre Stimmen.
Auf viele Besucher freut sich  Nadine Pösch: Seit diesem Monat leitet sie das Wendisch-Deutsche Heimatmuseum im Ort, das am Festival-Wochenende sein 20-jähriges Bestehen feiert.  „Das Museum ist riesig und zeigt als Leihgaben oder Schenkungen wahre Schätze“, sagt sie, darunter eine der bedeutendsten Keramiksammlungen Brandenburgs. Und weiter: „Wir können sehr stolz auf dieses Museum sein, das einst mein Kindergarten und Pfarrscheune war“.
Lohnenswerte  Brauchtums-Ausflugsziele sind zudem die Erntefeste in Groß Drewitz (Sa ab 12 Uhr), Drachhausen (Sa ab 13.30 Uhr) oder Ströbitz (Sa ab 13.30 Uhr) an diesem Wochenende direkt vor der Haustür.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren