Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Sedlitzer wollen den Krebs wegrocken am 19. & 20 Mai. - Märkischer Bote Sedlitzer wollen den Krebs wegrocken am 19. & 20 Mai. Sedlitzer wollen den Krebs wegrocken am 19. & 20 Mai.Märkischer Bote
Freitag, 23. Februar 2024 - 02:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
11°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Sedlitzer wollen den Krebs wegrocken am 19. & 20 Mai.

Senftenberg & Seenland | Von | 16. Mai 2017

170513 Mosh gegen Krebs

Im vergangenen Jahr kamen sagenhafte 13 600 Euro als Spenden zusammen. Die Freude auf der CTK-Kinderstation war riesengroß Foto: Mosh

Mosh-Festival findet erstmals an zwei Tagen statt / Rund 20 Bands haben sich angekündigt.

Sedlitz (trz). Bereits zum fünften Mal findet das Festival „Mosh gegen Krebs“ in diesem Jahr statt. Erstmals wird an zwei Tagen, und zwar am 19. und 20. Mai, gegen die gefährliche Krankheit gerockt. Sage und schreibe 20 Bands haben ihr Kommen im Sedlitzer Lindengarten, dem traditionellen Veranstaltungsort, angesagt, rechnet Mitorganisator Christian Schroschk vor. Mit von der Partie sind Musikgruppen aus ganz Deutschland. Darüber hinaus haben sich auch Musiker aus Österreich angesagt. Mit Hardcore-Musik wollen die Rocker von „Lowlife“„ aus Wien auftrumpfen. Auch Lausitzer Künstlern wird eine große Bühne geboten. Aus Senftenberg sind „Bitter Verses“, ebenfalls aus dem Hardcore-Sektor, mit an Bord. „Lord James“ aus Cottbus ist ebenso dabei wie die Skatepunk-Gruppe „Ausschreitung“ aus Lauchhammer.
Bis zu 1500 Besucher
Laut Christian Schroschk erfreut sich das Mosh-Festival einer immer größeren Beliebtheit. Kamen im vergangenen Jahr an einem Tag rund 900 Besucher, so rechnen die Veranstalter nunmehr an zwei Tagen mit bis zu 1500 Gästen. „Wir hoffen natürlich, dass das Wetter mitspielt“, so Schroschk. Die Besucher dürfen sich darüber hinaus auf ein attraktives Rahmenprogramm freuen. Dazu gehören unter anderem ein kostenloser Zeltplatz hinter dem Sportlerheim des SV Blau-Weiß Sedlitz (Mühlenstraße) sowie Frühstück mit Angebot, ein vegetarisches Verpflegungsangebot, eine Cocktailbar, diverse Merchandise-Artikel der Bands, eine Aftershowparty mit drei DJ`s sowie ein großes Höhenfeuerwerk am Sonnabend, 20. Mai.
Das Festival startet am Freitag, 19. Mai, um 17.30 Uhr, Einlass in den Lindengarten ist ab 16.30 Uhr. Am Sonntag lässt es die erste Band um 14.30 Uhr krachen.
Die Einnahmen des Mosh-Festivals kommen den Patienten der Kinderkrebsstation des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums (CTK) zugute. Im vergangenen Jahr konnte eine hohe vierstellige Summe übergeben werden. Diese ist geteilt worden.
Da die Kinderkrebsstation in ihr eigenes Gebäude umgezogen war, ist gleich vieles erneuert worden. Weiteres Geld floss in das neue Spielzimmer sowie in den neuen Außenspielplatz. Ein dritter Teil ging direkt an die Krebsforschung. Und mit dem „Rest“ konnten Herzenswünsche für unheilbare kranke Kinder erfüllt werden. Somit habe sich der Aufenthalt von Kindern und Eltern in der Kinderkrebsstation erheblich verbessert. „Zu den direkten Heilungsverläufen können wir aber nicht wirklich was sagen, da uns dazu einfach der Einblick fehlt“, erklärt Christian Schroschk.
Das Positive siegt
In der Vergangenheit wurden von Mosh-Spendengeldern Heimtrainer angeschafft, damit die Kinder ihr Immunsystem wieder ankurbeln konnten. Die kleinsten Patienten bekamen ergonomisches Spielzeug, um ihren Bewegungsapparat zu trainieren. „All das lässt uns schon glauben, dass sich die Gesamtsituation ins Positive gewandt hat“, glaubt Christian Schroschk.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: