Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Sorbische Schriften aufgetaucht - Märkischer Bote Sorbische Schriften aufgetaucht Sorbische Schriften aufgetauchtMärkischer Bote
Sonntag, 23. Juni 2024 - 17:05 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
23°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Sorbische Schriften aufgetaucht

Cottbus | Von | 10. Mai 2024

Sorbisches Institut erhält Schriften von Marianne Domaschke.

sorbische schrift 1

Foto: Serbski institut / Sorbisches Institut

Cottbus (MB). Das Sorbische Institut in Cottbus erhielt am vergangenen Mittwoch zwei bisher unbekannte Handschriften der niedersorbischen Lyrikerin und Theaterautorin Marjana Domaškojc aus einem Privatbesitz. Frank Schreiber aus Schmellwitz überreichte ein Manuskript von Domaškojcs Theaterstück “Die Schwitzkes suchen eine Magd”.
Es handelt sich um ein besonderes Fundstück, das Schreiber von entfernter Verwandtschaft erhielt. Marjana Domaškojc war nach dem Ersten Weltkrieg Patentante des Sohnes der Familie Thiemann, die bis heute in Kontakt mit Familie Schreiber steht. Der bisherige Nachlass im Sorbischen Kulturarchiv war nur ein Fragment, daher freut sich das Archiv über das Original des Theaterstücks, von welchem nur zwei handschriftliche Seiten vorliegen. Das Sorbische Kulturarchiv hat nun die Aufgabe, das Original zu bewahren und für weitere Forschungszwecke zugänglich zu machen. Marjana Domaškojc war eine sorbische Lyrikerin und Theaterautorin, die 1886-1931 in Cottbus arbeitete und ab 1925 Gedichte und Artikel schrieb.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: