Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Soziale Projekte ehren - Märkischer Bote Soziale Projekte ehren Soziale Projekte ehrenMärkischer Bote
Montag, 24. Juni 2024 - 09:45 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
19°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Soziale Projekte ehren

Guben | Von | 17. Februar 2017

Friedrich-Wilke-Preis 2017 in Guben ausgelobt

Guben (MB). : Seit 2011 gibt das Naemi-Wilke-Stift zusammen mit der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche den Friedrich-Wilke-Preis heraus. Er ist mit zweitausend Euro dotiert und wir alle zwei Jahre vergeben. Beim Neujahrsempfang der Stiftung am 13.01.2017 ist der Preis für 2017 ausgelobt worden.
Der Friedrich-Wilke-Preis ist innovativen sozialen Projekten gewidmet. Er soll Ideen fördern, die nachhaltig zur Verbesserung sozialer Rahmenbedingungen beitragen und die Lebenslage von Menschen verändern helfen „ohne Ansehen der Rasse, Konfession und Weltanschauung“.
Der Preis steht allen sozialen Projekten in Deutschland und Osteuropa offen und wird unabhängig von einer Zugehörigkeit des Antragstellers zur verfassten Kirche oder zum Diakonischen Werk vergeben. Der Preis wird für selbständige Projekte vergeben, die unabhängig von der Förderung wirksam und nachhaltig sind.
Der Preis konnte bisher 2011, 2013 und 2015 an verschiedenen Sozialprojekte in Tschechien, Deutschland und Polen vergeben worden. Bewerbungen 2017 sind formlos aber mit aussagekräftigen Unterlagen möglich zu Händen des Stiftsvorstand des Naemi-Wilke-Stiftes möglich.

Naemi-Wilke-Stift
Stiftsvorstand
Dr.-Ayrer-Str. 1-4
03172 Guben

Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: