Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Spatenstich von Rock Tech Lithium in Guben - Märkischer Bote Spatenstich von Rock Tech Lithium in Guben Spatenstich von Rock Tech Lithium in GubenMärkischer Bote
Donnerstag, 23. Mai 2024 - 10:41 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
19°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Spatenstich von Rock Tech Lithium in Guben

Region | Von | 27. März 2023

Spatenstich

Am Montag, 27. März 2023 setzten (v.l.n.r.) WFBB-Geschäftsführer Steffen Kammradt, Ministerpräsident Dietmar Woidke, CEO von Rock Tech Lithium Dirk Harbecke, Bürgermeister Fred Mahro, Wirtschaftsminister Jörg Steinbach und Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz Group AG Markus Schäfer den ersten Spatenstich für die Lithiumfabrik in Guben. Foto: Stadt Guben, Laura Böhme

Guben (MB). Rock Tech Lithium hat am Montag, 27. März 2023, in Guben den ersten Spatenstich für seine Lithiumfabrik gesetzt. Das deutsch-kanadische Rohstoff-Unternehmen errichtet dort eine Konverteranlage zur Herstellung von batteriefähigem Lithiumhydroxid für den Einsatz in der Elektromobilität. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und Wirtschaftsminister Prof.
Dr.-Ing. Jörg Steinbach, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), Dr. Steffen Kammradt, und Gubens Bürgermeister Fred Mahro bezeichneten den Spatenstich als „starkes Signal für den Lausitzer Strukturwandel und die Brandenburger Batterieindustrie“.
Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen für das Batteriewerk beträgt laut Unternehmensangabe rund 650 Millionen Euro, rund 170 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Die Inbetriebnahme und der Hochlauf des Lithiumkonverters werden für 2025 und die Produktion von Lithiumhydroxid in Batteriequalität für Anfang 2026 erwartet. Rock Tech plant bis 2030 rund 50 Prozent der Rohstoffe aus dem Recycling von Altbatterien zu gewinnen.

Woidke sagte: „Mit diesem Spatenstich geht Brandenburg einen weiteren Schritt zur zukunftsstarken Gewinnerregion. Hier verbinden sich Innovation und Moderne, Nachhaltigkeit und Zukunftstechnologie. Ich freue mich, dass wir mit Rock Tech ein weiteres Unternehmen auf dem Weg zu einem Zentrum moderner Industrie, nachhaltiger Mobilität und Hochtechnologie gewinnen konnten. Glückwunsch an Guben, das jetzt ein wichtiger Markstein in dieser Entwicklung ist. Mit dem heutigen Spatenstich für den Lithiumhydroxid-Konverter wird ein weiteres Mal sichtbar, dass sich die gesamte Region Schritt für Schritt in eine erfolgreiche und moderne Industrie- und Energieregion verwandelt.
Über die positiven regionalen Effekte hinaus leistet Rock Tech einen Beitrag zur Klimaneutralität und damit zu dem von der Landesregierung erklärten Ziel, in Brandenburg bis 2045 vollständig klimaneutral zu wirtschaften und gleichzeitig ein hochattraktiver Industrie- und Energiestandort zu sein.“
Mit Rock Tech setze die traditionsreiche Industriestadt Guben ihren Aufbau einer zukunftssicheren Gewerbe- und Industriestruktur fort. „Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg Gubens ist, dass die Stadt frühzeitig damit begonnen hat, Gewerbeflächen rechtssicher zu planen“, unterstrich Steinbach.
Fred Mahro, Bürgermeister der Stadt Guben, fügte hinzu: „Guben zeigt sich mit dieser Investition als Leuchtturm in Ostdeutschland. Das Cleantech-Unternehmen Rock Tech Lithium setzt ein Zeichen für Fortschritt im Bereich der nachhaltigen E-Mobilität. Wir als Stadt Guben haben gemeinsam mit dem Land Brandenburg von Beginn an dieses innovative Ansiedlungsvorhaben unterstützt. Dieser Aufschwung muss jetzt genutzt werden, um weitere attraktive Ansiedlungsflächen für interessierte Unternehmen zu ertüchtigen.“

Weitere Beiträge aus Guben und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: