Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Spektakel im Schloss Senftenberg - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 22. November 2019 - 03:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
9°C
 

Anzeige

Spektakel im Schloss Senftenberg

12. Juli 2019 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Am 20. und 21. Juli 2019 wird Senftenberg wieder preußisch.

Spektakel im  Schloss Senftenberg

Am 20. und 21. Juli 2019 lädt das Museum des Landkreises zu einer Zeitreise ins 18. Jahrhunderts nach Senftenberg ein. Die Tore des Schlosses Senftenberg öffnen sich sowohl am Samstag als auch am Sonntag ab 10 Uhr | Foto: Museum OSL/Linke

Senftenberg (MB). Am Wochenende, 20. und 21. Juli, donnern in Senftenberg wieder die Kanonen. Soldaten marschieren, Degen klirren und Fürsten dirigieren ihre Truppen, wenn das Museum des Landkreises rund um das Schloss wieder zum Festungsspektakel einlädt.
Wer erobert die Senftenberger Festung, wenn Sachsen auf Preußen trifft? Traditionsvereine, Künstler und Handwerker lassen in Schloss und Festung die Epoche des 18. Jahrhunderts auf dem Schlachtfeld und bei Hofe lebendig werden. Über siebzig Darsteller aus Sachsen und Brandenburg schlagen ihre Lager in der Senftenberger Festungsanlage auf und zeigen militärisches und ziviles Leben von vor rund 300 Jahren.
Zum Auftakt der drei Schaugefechte pro Tag darf natürlich auch das Abfeuern der sächsischen Kanone und des Mörsers mit zwei Salven nicht fehlen. Rund um das militärische Treiben in der Festungsanlage erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm mit Vorführungen barocker Festkultur am Hofe, Belustigung für „Dienstleute im 18. Jahrhundert“ oder den Späßen des kurfürstlichen Hofnarren.
Für die kleinen Festungsbesucher gibt es Mitmachangebote und  Puppentheater. Am ganzen Wochenende erwarten die Besucher zudem Marktstände und historisches Schauhandwerk.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren