Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Sportanlage in Schwarze Pumpe eingeweiht - Märkischer Bote Sportanlage in Schwarze Pumpe eingeweiht Sportanlage in Schwarze Pumpe eingeweihtMärkischer Bote
Dienstag, 7. Februar 2023 - 12:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
-2°C
 
epaper
Anzeigen

Sportanlage in Schwarze Pumpe eingeweiht

Spremberg | Von | 21. Oktober 2022

Banddurchschnitt

Neben Schülern und Lehrern der Grundschule Geschwister Scholl, gab Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier (2.v.r.) offiziel die neue Kleinfeldschulsportanlage in Schwarze Pumpe frei Fotos: S. Roy

Schwarze Pumpe (MB/sr). Am 12. Oktober 2022 wurde im Spremberger Ortsteil Schwarze Pumpe die neue Kleinfeldschulsportanlage eingeweiht. Seit April entstand auf dem ehemaligen Bolzplatz zwischen Freibad und der Grundschule Geschwister Scholl eine Kuns Kunstrasenfläche, eine 2-bahnige 200-Meter-Laufbahn aus EPDM-Belag (Kunststoffbelag), eine 3-bahnige 75-Meter-Laufbahn, eine Weitsprunganlage sowie ein Container für die Unterstellung von Sport- und anderen Geräten. Der Zugang erfolgt vom Schulhof und vom Jugendclub aus. Außerdem gibt es auf der Seite der Badstraße eine Pflege- und Rettungszufahrt. Zuvor fand der Sportunterricht der Grundschüler auf dem ehemaligen Sportplatz des SSV Schwarze Pumpe/Terpe statt. Dafür mussten sie immer ein Stück durch den Ort laufen – nun befindet sich die Sportanlage gleich nebenan.
Da teilweise Fläche vom Freibad Schwarze Pumpe in Anspruch genommen werden musste, wurden innerhalb des Freibadgeländes 2 Rasenvolleyballfelder und ein Beachvolleyballfeld neu errichtet, einschließlich neuer Pfosten und Netze, sowie zwei neue Tischtennisplatten geliefert und aufgestellt.

Kinder spielen auf dem neuen Sportplatz

Die Schüler und Schülerinnen der Geschwister Scholl Grundschule Schwarze Pumpe weihten sogleich mit einem Spiel die neue Sportanlage ein.

Auf dem ehemaligen Sportplatz findet derweil noch der Rückbau aller alten Einbauten wie Absperrungen und alte Unterstände statt. Hier werden Renaturierungsarbeiten durchgeführt, wie Auffüllungen mit Oberboden im Bereich der alten Laufbahn und der alten Weitsprunggrube und es werden insgesamt 17 Bäume gepflanzt (5 Hainbuchen, 4 Zürgelbäume, 4 Ungarische Eichen und 4 Zerreichen). Außerdem hofft Ortsvorsteher Göran Richter, dass hier zukünftig auch wieder ein Bolzplatz für die Kinder und Jugendlichen des Orts entstehen. Die geplanten Gesamtkosten belaufen sich auf 730.000 Euro.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: