Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Street Food Days: der neue Stern am Gourmethimmel - Märkischer Bote Street Food Days: der neue Stern am Gourmethimmel Street Food Days: der neue Stern am GourmethimmelMärkischer Bote
Dienstag, 27. September 2022 - 14:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Regenschauer
14°C
 
epaper
Anzeigen

Street Food Days: der neue Stern am Gourmethimmel

Cottbus | Von | 3. März 2017

170304 streetfooddays cb

Das Strombad ist aufgrund seiner maritimen Atmosphäre genau der richtige Ort für die „Street Food Days“

Händler sind begeistert von Cottbus – dieses Jahr sogar zwei Termine Wunderschönes Ambiente des Cottbuser Strombades überzeugt

Cottbus (dk). Wer innovativ und abwechslungsreich essen mag, muss  heutzutage nicht unbedingt edle Sternerestaurants besuchen oder um die ganze Welt reisen. Mittlerweile bedeutet Street Food (neudeutsch für Imbiss) viel mehr als Bratwurst, Pommes oder Döner.
Street Food (wörtlich: Straßen-Essen) erlebt derzeit in Deutschland einen wahrhaften Boom. Egal ob Foodtruck, Küchenchef oder passionierter Hobby-Koch – alle haben diese internationale kulinarische Bewegung mitentwickelt, in der sich die Vielfalt unterschiedlichster Esskulturen dieser Welt spiegelt.
Street Food ist mehr als Fastfood. Es ist die Revolution des Fastfood – natürlich vorausgesetzt, seine Akteure sind kreativ und bereiten ihre Spezialitäten mit höchster Fachkompetenz von Hand zu. Genau das erlebte Cottbus im letzten Jahr zum ersten Mal. Die „Street Food Days“ legten einen grandiosen Start hin! „Ich war überrascht von der riesigen Anzahl an Besuchern, die das Angebot über die Maße genutzt haben, sodass am Ende viele Street-Food-Händler ausverkauft waren“, so Frank Kuban, der die „Street Food Days“ nach Cottbus gebracht hat. Ein großen Dankeschön dafür! „Es freut mich dass die Besucher meine Begeisterung an der Location „Strombad“ teilten“, sagt er. „Das spürte ich an der langen Verweildauer vieler Gäste. Ja, die Leute haben Lust am lässigen Relaxen & Genießen!“
Nun hat sich Frank Kuban vorgenommen, die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben, die Lausitzer gleich auf zwei einzigartige Reisen mitnehmen. Schon vom 21.bis  23. April bieten beste mobile Köche im wunderschön gelegenen Strombad in Cottbus den Fans der Street Food Kost ihr Feinstes.  Es sind die verschiedensten Streetkitchen (-küchen) und Foodtrucks, die mit ihrem frisch zubereiteten, vielfältigen Schlemmer-Angebot vor Ort. Die neue Ära des Schlemmens unter freiem Himmel geht also weiter. Pommes mit Mayo oder Bockwurst – das war gestern!
Gefragte Koch-Shows
Groß war im letzten Jahr auch das Interesse an den Koch-Shows auf der Bühne. Egal ob regionale oder TV-bekannte Köche – alle wurden euphorisch angenommen.
Frank Kuban arrangiert in diesem Jahr wieder ein buntes Programm. Das ganze Strombad-Areal wird wieder zur Event-Fläche. „Wir werden den Gästen für ihren Eintrittspreis von 4,50 Euro viel bieten“, verspricht der Veranstalter. Wer sich das Drei-Tage-Ticket für 10 Euro holt, spart am meisten, denn dieses Ticket kann für den Folgetag in der Familie auch weitergereicht werden.
Wiedersehen
Nach toller Resonanz kommen viele der Händler auch gerne wieder nach Cottbus. „Es hat sich rumgesprochen, das in Cottbus die Töpfe schnell leer werden“, witzelt Frank Kuban. „Einige Gäste regten an, kleinere Portionen zu reichen, weil sie an vielen Stellen naschen möchten. Das gestaltet sich schwierig, weil der Aufwand und damit der Preis fast identisch bliebe. Mein Tipp: In Gruppen kommen und eine für alle ordern.“
Übrigens: Wer selbst eine Idee für Street Food hat, ist auch noch als Händler herzlich willkommen. Noch gibt es wenige freie Plätze. Neben dem April-Termin steht bereits ein zweiter Termin in diesem Jahr fest: Am Bundestagswahl-Wochenende 22. bis 24.  September ziehen erneut die verführerischen Street Food Düfte übers Strombad…



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: