Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Stroh-Schweinchen geklaut und die Ströbitzer sind von Dreistigkeit entäuscht - Märkischer Bote Stroh-Schweinchen geklaut und die Ströbitzer sind von Dreistigkeit entäuscht Stroh-Schweinchen geklaut und die Ströbitzer sind von Dreistigkeit entäuschtMärkischer Bote
Dienstag, 16. April 2024 - 12:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
10°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Stroh-Schweinchen geklaut und die Ströbitzer sind von Dreistigkeit entäuscht

Cottbus | Von | 15. September 2023

Ströbitzer Strohschweinchen entwendet: Gefärbte Strohballen sind nicht ungefährlich, da sie auch zu gesundheitlichen Problemen bei Tieren führen können. F.: privat

Ströbitzer Strohschweinchen entwendet: Gefärbte Strohballen sind nicht ungefährlich, da sie auch zu gesundheitlichen Problemen bei Tieren führen können. F.: privat

Ströbitz (MB). Die Freude des Ströbitzer Organisatoren-Teams über ein gelungenes Erntefest im vergangenen Monat ist etwas getrübt. Unbekannte haben die mühevoll gestalteten Stroh-Schweinchen auf dem Nevoigt Platz zerstört – 16 Bündel wurden gestohlen. Max Behla, ehemaliger Jugendchef und Beteiligter beim Aufbau, neben Thomas Zingelmann und Armin Schultka (Spender des Strohs) ist traurig von so viel Dreistigkeit. Bereits 2022 wurden die Füße der Strohfiguren (damals waren es Kühe) entwendet. Es wird vermutet, dass Kleintierbesitzer sich hier kostenlos bedienten. Max Behla meint dazu, dass man jeden Ströbitzer Bauern fragen könne, ob man Stroh oder Heu bekommt. „Selbstbedienung und ‘Kunstwerke’ eigenmächtig zu zerstören geht jedoch gar nicht!“, so Max Behla.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: