Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tag der Töpferei am 11. und 12. März 2023 - Märkischer Bote Tag der Töpferei am 11. und 12. März 2023 Tag der Töpferei am 11. und 12. März 2023Märkischer Bote
Dienstag, 28. Mai 2024 - 06:31 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
16°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Tag der Töpferei am 11. und 12. März 2023

Region | Von | 6. März 2023

Keramik

Die Vielfalt der Keramik lässt sich am Tag der offenen Töpferei entdecken. Insgesamt acht Werkstätte aus der Region nehmen an diesem Wochenende (11. uund 12. März 2023) teil und laden zum Entdecken ein. Foto: Uwe Grasmay

Region (MB). Unter dem Motto „schauen, anfassen, staunen“ öffnen an diesem Wochenende deutschlandweit Töpfereien, Keramikwerkstätten, Studios und Ateliers ihre Türen für Besucher. Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus nehmen insgesamt acht Werkstätten am Tag der offenen Töpferei teil. Am Samstag und Sonntag (11. und 12. März 2023) von 10 bis 18 Uhr laden ein: Töpferei Piezonka (Burg), Töpferstübchen Möbert (Burg), Töpferei Birgit Werner (Limberg), Töpferstall Gemma Graf (Groß Gaglow), Porzellanatelier ELEFimP Anne Rößler (Spremberg), Töpferei Biebach (Hohenleipisch), Töpferei Anett Lück (Hohenleipisch) und Töpferei Engelmann (Gröbitz).
Die Corona-Pandemie hatte auch bei den Keramikbetrieben tiefe Spuren hinterlassen. Die Unternehmen konnten in dieser Zeit keine Märkte besuchen, um ihre Waren anzubieten. Für einige Betriebe wurde daher das Internet zur Notlösung. „Die Kunden möchten das Produkt allerdings viel lieber in die Hand nehmen und die Details betrachten“, so die Erfahrung der Obermeisterin Anett Lück aus Hohenleipisch. „Wir freuen uns sehr auf die Gäste und haben viele neue Stücke vorbereitet. Viele Familien bevorzugen moderne Küchen oder richten sich Wohnbereiche im Garten ein. Genau diesem Trend können wir Töpfer mit ausgefallener Keramik sowie neuen Dekoren und Glasuren gerecht werden.“
Töpfermeisterin Anett Lück aus Hohenleipisch führt seit März 2022 die Landesinnung der Töpfer für Berlin-Brandenburg mit 23 Mitgliedsunternehmen. Nach der Lehre wagte sie im Jahr 1990 den Weg in die Selbstständigkeit und absolvierte 1994 den Meisterabschluss. Ihre Spezialisierung hat sie auf handgetöpfertes Steinzeug ausgerichtet. Ihre harte und wasserdichte Keramik bietet sie als Geschirr oder Gartenkeramik an, wobei alle Stücke Unikate sind.
Alle am Tag der offenen Töpfereien beteiligten Werkstätten sind auf der Internetseite www.tag-der-offenen-toepferei.de zu finden.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: