Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tenöre im Dutzend - Märkischer Bote Tenöre im Dutzend Tenöre im DutzendMärkischer Bote
Freitag, 12. Juli 2024 - 16:30 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain showers
28°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Tenöre im Dutzend

Cottbus | Von | 22. März 2024

02 THE 12 TENORS Copyright Denis

Foto: Denise Papen

Packende Musik von Klassik bis Beat.
Cottbus (MB) Eine ausverkaufte Stadthalle letzten Sonntag für zwölf (!) wunderbare Tenöre. Von der ersten Minute an sprang sprichwörtlich der Funke über. Der deutsche Tenor und Moderator des Abends, Alexander Herbst aus Nürnberg, verstand es, in cooler Art das Publikum mitzunehmen. Er lotste im Zwei-Stunden-Pro- gramm querbeet durch alle Genres der Musik. Das Publikum war sofort da, als die ersten Töne der zwölf Tenöre erklangen, die auf schlichter Bühne mit vielen Lichtspots auftraten. Der erste Teil dieser Show war wie im Fluge vergangenen. Von kribbelnder Gänsehaut bis zur inneren Rührung erlebten die Zuschauer diese sechzig Minuten. Nach der Pause wurde das Programm ganz erhaben mit Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ fortgesetzt. Kurz danach wurden die singenden Herren in lockeren Stil einzeln vorgestellt und man erfuhr, aus welchen Ländern sie kamen. Dann änderte sich das Programm. Lieder der Moderne wurden gesungen. Von den Beatels, Reinhard Mai, Udo Jürgens und vielen anderen Interpreten. Es wurde gerockt und getwistet und vieles andere mehr. Das Publikum tanzte zu dieser Musik zwischen den Reihen. Soli der Tenöre wurden mit viel Beifall honoriert. Mancher Besucher hatte klassische Arien oder Chöre großer Opern erwaretet. Aber auch dieser Stil wurde zum unvergesslichen musikalischen Erlebnis. Großen Dank dafür. Joachim Rohde



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: