Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Turmbläser in Sielow am 6.12. zu hören - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 22. Oktober 2021 - 08:51 Uhr | Anmelden
  • Turmbläser in Sielow am 6.12. zu hörenTurmbläser in Sielow am 6.12. zu hören

Turmbläser in Sielow am 6.12. zu hören

Turmbläser in Sielow am 6.12. zu hören
6°C
 

Anzeige

Turmbläser in Sielow am 6.12. zu hören

4. Dezember 2015 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Turmbläser in Sielow am 6.12. zu hören

Maja, Jonas und Larissa (v.r.) freuen sich über ihren Besuch in der Bäckerei Hanuschka. Im Hintergrund sind Arnold und Timmy fleißig. In einer so großen Bäckerei haben sie noch nie Plätzchen gebacken. In der Weihnachtsbäckerei daheim haben alle bereits geholfen Fotos: M. Klinkmüller

Am Nikolaussonntag lädt die Feuerwehr ein:
Sielow (mk). Während auf dem Cottbuser Markt schon rein optisch reges  Treiben herrscht, setzten die Sielower an diesem Adventssonntag, 6.12. vor allem auf einen akustischen Höhepunkt, der auf die Weihnachtszeit einstimmt. Zu Gast sind am Sonntag bei der Sielower Feuerwehr die „Lutzketaler Musikanten“, teilt der Ortswehrführer Ronny Herrmann mit. Bereits zum 5. Weihnachts-Turmblasen bei Glühwein, Grillwurst und Süßem aus dem Waffeleisen wird von 16 bis 21 Uhr ­an das Sielower Gerätehaus geladen. Feuerschalen und ein ­Weihnachtsbaum sorgen für zusätzliche Stimmung. Am Nikolaussonntag darf hier auch der Weihnachtsmann nicht fehlen.
Auf weihnachtliche Hochtouren läuft im Cottbuser Norden derzeit auch der Ofen der Bäckerei Hanuschka. Inhaber Matthias Düpsch holt sich seit fünf Jahren deshalb auch immer Verstärkung ins Haus. Am Mittwoch waren die Kinder der Kita „Unsere kleinen Wonneproppen“ zu Gast in der Traditionsbäckerei, um hier selbst zu Plätzchen­bäckern zu werden. Matthias Düpsch kam in der Meisterschule auf die Idee der Kinder-Bäckerei. Ein Kollege erzählte von dieser Tradition in einem kleinen Dorfladen. Was im Dorf geht, muss auch in der Stadt möglich sein, dachte sich Matthias Düpsch und empfängt nun jeden Mittwoch Kinder, die hier eifrig kneten, die Teigrolle hoch und runter schieben und den Teig ausstechen. „Mit Teig rumzupantschen. Das ist doch was für Kinder“, sagt der Inhaber und wirft lächelnd einen Blick auf Timmy, dessen Gesicht und Haar vom Mehl ganz weiß ist. Die Nachfrage der  Kitas ist allerdings riesig. „Wir haben uns in diesem Jahr schon ganz zeitig angemeldet“, sagt die Erzieherin Romy Schnabel. Matthias Düpsch freut sich über das Gewusel in der Bäckerei. Der Stollenverkauf lief in diesem Jahr wegen der wenig winterlichen Temperaturen erst spät an. Der erste Advent war auch hier das Startsignal, diesen kalorienreichen Leckerbissen nach Hause zu holen. Im Nu haben die Kinder fünf Bleche gefüllt und nehmen die Plätzchen natürlich auch mit in die Kita.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren