Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Veranstaltungen in der Region - Märkischer Bote Veranstaltungen in der Region Veranstaltungen in der RegionMärkischer Bote
Sonntag, 25. Februar 2024 - 06:15 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Veranstaltungen in der Region

Region, Top-Themen | Von | 23. Februar 2024

Die Region hat an diesem Wochenende und an den kommenden Tagen wieder einiges an Veranstaltungen zu bieten:

Peitz

Fußball für Kids
Die SG Eintracht Peitz lädt an diesem Wochenende (23. bis 25.02.) zur zweiten Ausgabe des „Peitzer Hüttenfeuerwerks.“ Bei diesem Hallenturnier spielen von den Bambinis bis zur B-Jugend die Nachwuchskicker um den Pokal. Gespielt wird in der Turnhalle in der Jurin-Gagarin-Straße in Peitz. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Burg und Umgebung 

Peter Becker liest
Der Spreewälder Autor Peter Becker stellt an diesem Freitag (23.02.) in der Reihe „Lesungen für Erwachsene“ seine neuen Bücher vor. Als „Überraschungsgäste“ sind Marlene Jedro aus Leipe sowie Peter Franke aus Werben dabei. Die Veranstaltung beginnt im Haus der Begegnung in Burg um 19 Uhr. Eintritt 7 Euro.

Speck-Weg bei Grün Weiß Dissen
An diesem Freitagabend (23.02.) ab 18 Uhr feiert der SV Grün-Weiss Dissen e.V. ein kleines Lichterfest zur Einweihung der neuen LED-Beleuchtung auf dem Sportplatz. Außerdem wird eine sogenannte „Speck-weg-Challange“ gestartet. Um bei der 50-jährigen Jubiläumsfeier beim Sportfestwochenende im Juli (5. – 7.07.) gut auszusehen darf sich in Gruppen von fünf Personen zusammengeschlossen werden um gemeinsam abzunehmen. Das Gemeinsame Gruppenwiegen wird an diesem Freitagabend um 17 Uhr vorgenommen. Durch wöchentliche Trainingsangebote von Laufen, Radfahren, Fußball, Volleyball  bis hin zu Yoga soll die Motivation zum Abnehmen gefördert werden. Für jedes abgenommene Kilo werden außerdem zwei Euro an einen guten Zweck gespendet. Beim Sportfest am 6. Juli kommt es zum großen Abschlusswiegen und Siegerehrung der Gewinnertruppe. Interessierte Einzelpersonen ohne Gruppen dürfen ebenfalls gerne vorbeikommen. Weitere Informationen sowie eine Voranmeldung sind bei Sebastian Hänisch (Tel. 01723666099) oder Nico Kossack (Tel. 01755961619) möglich.

Cottbus und Umland

Konzert der Bläser
An diesem Freitagabend 18 Uhr musiziert die Bläserklasse der Erich-Kästner-Grundschule in der Oberkirche St. Nikolai Cottbus unter der Leitung von Micheal Dittrich. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Kammer-Konzert
Das Staatstheater Cottbus lädt an diesem Samstag (24.02.) um 20 Uhr zum 6. Kammerkonzert in den Kammermusiksaal im Probenzentrum ein. Es erklingen Werke des Barock mit Schwerpunkt auf Italien.

Wieder Ballett-Uraufführung: Endstation Sehnsucht – M. Chaix choreografiert Literurklassiker
Diesen Samstag erlebt das Ballett „Endstation Sehnsucht“ von Martin Chaix seine Uraufführung im Großen Haus des Staatstheaters. Der Franzose erfand eine Adaption des Literatur-Klassikers von Tennessee Williams. Es ist die letzte Produktion unter Ballett-Direktor Dirk Neumann. Siehe hierzu den Beitrag letzte Seite.

Lesezeit
Die Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus lädt am Samstag (24.02.) um 10 Uhr zu einer Mini-Lesezeit für dreijährige Kinder an. Bibliotheksmitarbeiterin Michaela Lehmann und Känguru Krümel lesen eine altersgerechte Geschichte vor. Anschließend schließt sich eine kleine Bastelei an.

„kurz & (k)nackig“
Das Musik-Duo „kurz & (k)nackig“ wird sich mit dem Publikum der TheaterNativeC am Sonntag um 16 Uhr (25.02.) auf eine musikalische Reise durch die Hitparaden der vergangenen Jahrzehnte begeben. Unter dem Titel „Ein Festival der Liebe“ werden Matthias Greupner und Liederpirat Heiko Selka eine bunte Mini-Revue abliefern. Karten gibt es im Vorverkauf sowie an der Abendkasse.

Sorbische Autorin
Am 27.02. um 18 Uhr ist die sorbische Autorin Ingrid Naglowa zu Gast im Literatursalon Cottbus um über die Mehrsprachigkeit in Kinderbüchern zu sprechen. Veranstaltungsort ist das Café Zelig in der Friedrich-Ebert-Straße 21 in Cottbus. Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

Selbsthilfe Vortrag
Die Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus veranstaltet am 27.02. um 17 Uhr einen Vortrag zum Thema „Ängste – Fluch oder Segen?“. Referentin Frau Anja Gehrke-Huy wird im Vortrag auf Handlungsstrategien eingehen und Fragen beantworten. Veranstaltungsort ist in der Lila Villa in Cottbus. Um Anmeldung unter Tel: 0355/543205 oder per Mail kontakt@selbsthilfe-cottbus.de ist erwünscht. Kostenbeitrag von 2 Euro.

Spremberg und Umgebung

Tanz-Kaffee
Das Mehrgenerationszentrum „Bergschlösschen“ in Spremberg lädt an diesem Sonntag (25.02.) von 15 bis 19 Uhr zum beliebten Tanz-Kaffee ein. Alleinunterhalter Lothar Ott sorgt für stimmungsvolle Musik und melodische Rhythmen zum Tanzen, Genießen und Mitmachen. Einlass ist ab 14 Uhr, Anmeldungen unter Tel. 03563-2395.

Vorlesewettbewerb am 28.02.
Der Regionalentscheid des 65. Vorlesewettbewerbs für den Landkreis Spree-Neiße findet am 28.02. um 15 Uhr in der Kreisbibliothek des Landkreises Spree-Neiße in Spremberg statt. Dieses Jahr werden im Regionalausscheid 16 Schüler antreten, welche die jeweiligen Schulentscheide bereits gewinnen konnten. Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt


Guben 

Feuerwehr
Die 8. Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Spree-Neiße findet an diesem Samstag ab 9 Uhr in der Alten Färberei in Guben statt.

Lesung
Der Autor Sven Jähnichen liest am 01.03. um 18 Uhr in der Stadtbibliothek Guben aus seinem Buch „13-08 Die Schwarze Kompanie“, in dem er aus seinem Dienstalltag als Grenzsoldat aus den Jahren 1976 bis 1978 erzählt. Der Eintritt ist frei. Voranmeldungen bitte unter  0356176871-2300 oder per E-Mail, bibo@guben.de.

Kino im Stift
Das Kino im Näemi-Wilke-Stift (Auditorium) zeigt am Mittwoch, 6. März um 19 Uhr das historische Drama „Maria Magdalena“. Der Eintritt ist frei.

Sammlerbörse
Der alljährliche Sammlermarkt und Großtauschtag der Briefmarken.- und Münzfreunde Guben wird am 3.März von 9 bis 12 Uhr  in der  neuen Kultureinrichtung Schillerstraße 16B statt. Jeder Besucher hat die Möglichkeit, den Rat sachkundiger Philatelisten und Numismatiker einzuholen sowie Briefmarken sowie Münzen bewerten zu lassen oder Ratschläge zum Sammeln zu erfragen. Auch der Verkauf ganzer Sammlungen ist möglich. Kinder und Jugendliche, die sich für das Sammeln von Briefmarken interessieren, erhalten ein hochwertiges Briefmarkengeschenk als Grundlage einer künftigen Sammlung. Tischbestellungen  zur  Auslage  des  Sammlermaterials  sind unter     Tel. 03561-52581 möglich.


Forst und Umgebung

Kunst in Forst
Die Kunstausstellung „Inspiration Natur“ Fotografie & Grafik von Manuela Tummer ist noch bis Ende März im Kompetenzzentrum zu sehen. Außerdem läuft die Dauerausstellung von Skulpturen aus Lindenholz und Stein des „Symposium 2018“. Besichtigung der Ausstellungen im komfor ist wochentags zwischen 9 und 14 Uhr möglich. Für größere Gruppen oder eine Besichtigung zu anderen Tageszeiten ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Stammtisch historisch
Am beliebten Geschichtsstammtisch im Hornoer Krug erzählt Archäologin Claudia Melisch am 29. Februar ab18 Uhr von Ausgrabungen am Umsiedlungsstandort Forst-Eulo. Hier befand sich bereits vor 2750 Jahren eine Siedlung. Der Eintritt ist frei.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: