Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Veranstaltungen in der Region - Märkischer Bote Veranstaltungen in der Region Veranstaltungen in der RegionMärkischer Bote
Freitag, 14. Juni 2024 - 11:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
17°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Veranstaltungen in der Region

Region | Von | 10. Mai 2024

In der Region stehen am Wochenende sowie den Tagen danach wieder einige spannende Veranstaltungen an, eine Übersicht gibt es hier: 

Muttertag am 12. Mai
Raus in die Natur! hieß es bereits am Vatertag und auch am Sonntag zum Muttertag laden Lausitzer Veranstalter und Gastronomen ein. Immer einen Ausflug wert ist natürlich der Cottbuser Tierpark oder auch der Branitzer Park, der Forster Rosengarten oder auch der Altdöberner Schlosspark. Doch zuvor lohnt sich ein Abstecher zum örtlichen Blumenfachgeschäft oder auch zu den regionalen REWE-Märkten und Einzelhändlern, denn hier gibt es die passenden kleinen Überraschungen für die Lausitzer Mütter.

Spreewald und Umgebung 

 

Cottbus und Umland

Heiterer Abend
Die Theaternative C lädt an diesem Freitag sowie Samstag (10./11.05.) zur Aufführung von „Die Nervensäge um jeweils 19.30 Uhr ein. Die Komödie verspricht einen heiteren Abend und basiert auf dem Stück von Francis Veber. Karten gibt es an der Abendkasse (25 Euro) in der Petersilienstraße 24.

Kanu-Marathon
Der Deutsche Kanu-Verband richtet die Meisterschaften im Kanu-Marathon und die German Masters an diesem Wochenende in Cottbus aus. Organisiert und begleitet werden die Wettkämpfe vom Kanuverein ESV Lok Raw Cottbus. Sportdeutschland.tv überträgt von 9 bis 18 Uhr via Livestream die Rennen auf der Spree.

Ströbitzer Gleitflug
Zum 8. Mal richtet der Cottbuser Drachen- und Gleitschirmfliegerclub e.V. den Gleitschirmflugwettbewerb „Spreewald Open” am Himmelfahrtswochenende auf dem ehemaligen Flugplatz Cottbus-Nord aus. Die Teilnehmer sind bereits seit Donnerstag am Fliegen. Interessierte sind bis einschließlich Sonntag zum Zuschauen eingeladen.

McCartney Oratorio
An diesem Freitag (10.05.), 19.30 Uhr, wird im Großen Haus des Staatstheater Cottbus Paul McCartneys „Liverpool-Oratorio“ unter der musikalischen Leitung von Christian Möbius aufgeführt.

Musiktheaterproduktion des Theaterjugendclubs – „Ich sehe was, was du nicht siehst“
Der Theaterjugendclub des Staatstheater Cottbus lädt am kommenden Donnerstag, 16. Mai, 18 Uhr, in das Probenzentrum (Lausitzer Str. 31) zu einer Offenen Probe für die neue Musiktheaterproduktion „Ich sehe was, was du nicht siehst“ ein. Die Jugendlichen verschaffen den Zuschauern hier erste Einblicke in ihre Arbeit und lassen im Anschluss genug Raum für Fragen und Denkanstöße. Wie ein jeder die Welt wahrnimmt, sie einordnet und welche Grenzen die „Normalität“ setzt: Genau diesen Fragen ist das junge Ensemble auf der Spur.
Unter Anleitung der Theaterpädagoginnen Leonie Arnold und Sonja Waldhaus fordern sie die scheinbare Normalität heraus und begegnen ihr mit Neugier und dem Mut, diese zu hinterfragen. In jeder Spielzeit entwickelt der Theaterjugendclub eine eigene Produktion. Der Eintritt ist frei. Aufgrund begrenzter Platzkapazität ist eine Anmeldung unter: theaterpaedagogik@staatstheatercottbus.de notwendig.

Cottbuser Tanz-Café – Neu-Schmellwitz am 16.05. und 20.06.
Das Diakonische Werk Niederlausitz gGmbH und das Stadtteilmanagement Neu-Schmellwitz laden Tanzliebhaber, Musikfreunde und alle die einfach gern in Gesellschaft sind, zum Tanz ins Albert-Schweitzer-Haus in Cottbus ein.
Jeweils am 16.05. und 20.06. ab 14 Uhr, legt der DJ Hits auf, die zum Erinnern, zum Mitsingen und zum Tanzbein schwingen animieren..
Die Teilnahme ist kostenlos. Kaffee, Tee und Kuchen können vor Ort individuell erworben werden.

Wissens-Festival
Im Großenhainer Bahnhof findet am Samstag von 15 bis 21 Uhr ein Wissenschaftsfestival statt. Unter dem Motto: „Watt volt ihr?“, kann mit Wissenschaftlern diskutiert , an Workshops teilgenommen sowie mehr über den Strukturwandel der Lausitz in einem Ausstellerbereich erfahren werden. Zudem gibt es Live-Musik unter anderem mit der Banda Comunale sowie kulinarische Köstlichkeiten. Der Eintritt ist frei.

DSC 0047

Leckeren regionalen Wein und Livemusik: Das gibt es an diesem Samstag, 11. Mai, von 12 bis 18 Uhr auf dem Weinberg in Klein Oßnig. Foto: cga-Archiv

Köstliches Weinfest – Leckerer Wein und Livemusik am 11. Mai auf dem Weinberg
Weinliebhaber und Unternehmungslustige sind an diesem Samstag, 11. Mai, zum Weinbergfest eingeladen. Von 12 bis 18 Uhr erleben die Gäste eines der wenigen Weinanbaugebiete Brandenburgs. Neben stimmungsvoller Musik und interessanten Führungen auf dem Weinberg, steht natürlich Wein im Mittelpunkt. Probiert werden kann der Jahrgang 2023, darunter der Weißwein Johanniter, der Weißwein Solaris und der Roséwein Regent.
Die kulinarische Versorgung übernimmt die Gaststätte „Schön Oßnig“.

Graffiti-Workshop
Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren sind am Sonnabend (11.05.) zu einem zu einem Graffiti-Workshop am Großenhainer Bahnhof in Cottbus eingeladen. Die Teilnehmer können unter professioneller Anleitung in entspannter Atmosphäre ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren erfolgt über die Kunsthalle Lausitz unter info@kunsthallelausitz.de. Start ist um 16 Uhr oder um 17.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ausstellung eines Kinderkunstprojektes
Unter dem Motto „Verrückte Zeiten oder was meint ihr?“ wurden Familien und Kinder eingeladen zu einem interaktiven Kinderkunstprojekt, ihre Ideen und Fantasien in Bildern und Worten auszubreiten. Das Projekt entstand in enger Kooperation von Jungendhilfe Cottbus mit dem Kunst- und Kulturförderverein Cottbus. Der Start erfolgte durch das Verteilen von Mitmachkisten für die Familien, um zuhause aktiv zu werden, sowie durch einige Aktionstage in der Ausstellung „Endspiel“ des Künstlers Steffen Mühle. Die Kisten enthielten verschiedenste Materialien, darunter kreisrunde Malgründe, einen Einladungsbrief und Karteikarten zum Beschreiben. Es kamen viele, sehr fantasiereiche wie auch kritische Bilder und Karten zurück. Die Werke werden derzeit in der Galerie Ma/rie/mix 23, in der Cottbuser Marienstraße 23, gezeigt. Begleitet von einigen Fotos, die den kreativen Prozess dokumentieren.Mit der Startpräsentation am letzten Wochenende, zu den „Tagen des offenen Ateliers“, öffnete sich die Galerietür für alle Interessierte. Weitere Öffnungszeiten sind am, 14.5., und 16.5. jeweils 15 bis 17 Uhr.

Austausch – Zahnärzte der  Region treffen sich
Cottbus (MB). Die Zahnärzte aus Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße treffen sich am 16.05. zu einem Informationsabend. Vertreter der Zahnärzteschaft, wie der Cottbuser Zahnarzt Dipl.-Stom. Jürgen Herbert, und der in Guben arbeitende Kieferorthopäde Dr. Eberhard Steglich, wollen sich mit OB, Tobias Schick, und Landrat Harald Altekrüger über den unerträglichen Stand der Bürokratie austauschen.

Wie sich Seen füllen – Wassergespräch in 53. Ringvorlesung
Cottbus (I.A.) Ein Überblick zum Flutungsstand der LMBV-Bergbaufolgeseen im Niederlausitzer Revier und die Prognose bis 2030 sind Thema der 53. öffentlichen Ringvorlesung „Wassergespräch Lausitz – Wie weiter mit dem Wasser in der Region?” der BTU Cottbus-Senftenberg und des Wasser-Cluster-Lausitz e.V. Referent Gerd Richter, Leiter Sanierungsbereich Lausitz der LMBV Senftenberg, beschreibt, wie die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) nach dem schwerwiegenden Bergbau-Eingriff das Grundwasserdefizit schrittweise ausgleicht. Zu klären ist: Wie groß ist das Grundwasserdefizit aufgrund der Braunkohlengewinnung und welches Grundwasserdefizit haben wir aktuell? Welche Rolle spielt die Flutungszentrale der LMBV? Welche Bergbaufolgeseen sind schon vollständig geflutet, welche werden demnächst fertig und freigegeben? Vor welche Herausforderungen stellen uns diese Seen und wie sorgen wir dafür, dass sie für die Allgemeinheit nutzbar sind? Der Referent liefert Antworten rund um das Thema Flutung der Bergbaufolgeseen in allen Facetten und aktuellen Entwicklungen und gewährt Einblicke in die vielfältige Arbeit der LMBV.  Termin ist kommenden Dienstag (14.5.) von 17.30 bis 19 Uhr im Hörsaal 1 im Lehrgebäude 1A sowie im Livestream.

iCampus Konferenz –  Forschungsideen besprechen

Cottbus (MB). Vom 14. bis 16. Mai diskutieren und entwickeln Forschungseinrichtungen und Unternehmen neue Projektideen bei der ersten iCampµs Cottbus Conference (iCCC). Große Unternehmen und Einrichtungen, die regional und überregional tätig sind , wie die LEAG, Bosch, IBM oder das Carl-Thiem-Klinikum (CTK) nehmen teil. Der fachliche Austausch und die Vernetzung zwischen Forschungseinrichtungen, Herstellern und Anwendern in der Digitalisierung ist Ziel der Veranstaltung.

Forst

Malkurs in St. Nikolai
Die Stadtkirche St. Nikolai in Forst lädt am 11. Mai, 22. Juni und 6. Juli von 9 bis 12 Uhr zu einem Mal-Workshop mit Anja Roscher ein. Malwerkzeuge und Materialien sind vorhanden. Anmeldungen sind telefonisch unter 03562-7255 oder per Mail ev-kirche-forst@t-online.de möglich.

Forster Stundenlauf
Zur Wiederbelebung einer alten Tradition lädt der LTSV Forst 1990 alle Läufer, egal ob erfahren oder Anfänger, zum 47. Forster Stundenlauf am 15.05. ab 18 Uhr auf die Außensportanlage des Forster Gymnasiums ein. Nach mehrjähriger Pause möchten die Veranstalter die Forster Stundenläufe wieder reaktivieren – ohne Wertung oder Punkte, sondern als Lauf für Jedermann zum allgemeinen Vergnügen. Wer keine ganze Stunde durchhält, kann auch vorher schon seinen Lauf beenden.  Start ist um 18 Uhr vor der Freitreppe, die Startgebühr beträgt drei Euro. Umkleidemöglichkeiten gibt es in der Stadionbaracke, hier befindet sich auch das Meldebüro.

Derny-Cup
Am kommenden Samstag, 18.05., findet im Forster Zentrum der 12. Forster Derny-Cup zwischen 14 und 18 Uhr statt. International besetzte Gespanne kämpfen in zwei Läufen über je 40 Runden um die besten Plätze im Feld.

Spremberg 

Eröffnung im Schloss
Im Niederlausitzer Heidemuseum in startet am kommenden Montag, 13.05., die Wanderausstellung „Stadt – Land – Biene“ als neue Sonder- ausstellung. Zur Eröffnung sind alle Interessierten um 17 Uhr ins Museum eingeladen.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

 

 

 

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: