Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Wassergespräch Lausitz - Märkischer Bote Wassergespräch Lausitz Wassergespräch LausitzMärkischer Bote
Samstag, 25. Juni 2022 - 03:02 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Regen
19°C
 
epaper
Anzeigen

Vortrag an der BTU: Als alle Brünnlein flossen

Cottbus | Von | 4. Juni 2021

Wieder Wassergespräch Lausitz: Wie weiter mit dem Wasser in der Region?

Cottbus (I.A.) Gehörten in den prosperierenden deutschen Großstädten zu Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zentrale Trinkwasserversorgungssysteme (aus hygienischen Gründen) bereits zur Normalität, schöpfte der Lausitzer sein Trinkwasser einfach mit Eimern aus selbst geschachteten Brunnen aus dem hoch anstehenden Grundwasser. Und das wäre noch lange so geblieben, meint Experte Ingolf Arnold im neuen Wasservortrag an der BTU, hätte nicht der Braunkohlenbergbau das Grundwasser in unerreichbare Tiefen abgesenkt. Erstaunlich, dass sich bereits Bergbaudirektoren um 1906/07 Gedanken machten, wie ihre Beschäftigten mit gutem Trinkwasser versorgt werden können. Mit einem kleinen historischen Rückblick sollen, auch mit lustigen Begebenheiten flankiert, diese Entwicklungen bis in die heutige Zeit dem Zuhörer nähergebracht werden. Dies erklärt so manche Besonderheit hier im Lausitzer Revier.
An der Online-Vorlesung können Sie mit dem Link: https://b-tu. webex.com/b-tu/onstage/ g.php?MTID=edcee40bd8a9309d7ce60209d98815ce5 teilnehmen. Wir empfehlen die Option “Per Browser beitreten”, weil dann keine weitere Software installiert zu werden braucht.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: