Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
„Waldameisen“-Kinder helfen beim Cottbuser Fühjahrsputz - Märkischer Bote „Waldameisen“-Kinder helfen beim Cottbuser Fühjahrsputz „Waldameisen“-Kinder helfen beim Cottbuser FühjahrsputzMärkischer Bote
Donnerstag, 22. Februar 2024 - 23:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
10°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

„Waldameisen“-Kinder helfen beim Cottbuser Fühjahrsputz

Cottbus | Von | 28. März 2023

Kinder übergeben Brief

Die „Waldameisen“-Kinder der Kita Reggiohaus Emilia haben der Stadt einen Brief übergeben, in dem sie u.a. mehr Mülleimer und mehr Rücksichtnahme auf unsere Umwelt fordern. Foto: Kita

Cottbus (MB). Insgesamt mehr als 320 Bürger haben sich am diesjährigen Frühjahrsputz am vergangenen Samstag, 25. März 2023, in Cottbus beteiligt. Auch die Rathausspitze hat in den Ortsteilen mit angepackt. Am Donnerstag und Freitag zuvor hatten sich schon Kitas und Schulen auf den Weg gemacht, um achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln und die Parks und Wege wieder ansehnlich zu machen. Auch die Kinder der „Waldameisen“-Gruppe der Kita Reggiohaus Emilia haben im Vorfeld des Frühjahrsputzes bereits Müll im Park an der Puschkinpromenade gesammelt. „Unser Ziel war es, die Spree und den Puschkinpark zu säubern. Leider haben wir nur einen Teil vom Puschkinpark geschafft. Weil wir bemerkt haben, dass die Strecken vom vergangenen Tag wieder voller Müll waren und wir diese erneut vom Müll befreien mussten“, heißt es in einem Schreiben der „Waldameisen“-Gruppe an Oberbürgermeister Tobias Schick. Dem Schreiben sind Fotos von den Sammelergebnissen beigelegt. In ihrem Schreiben fordern die Kinder unter anderem mehr Mülleimer, entsprechende Hinweisschilder sowie Schilder mit der Mahnung, mehr und besser auf die Umwelt zu achten.

Müllsammlung

Wie viele Kitas, Schulen und Bewohner in Cottbus halfen auch die Kinder der „Waldameisen“-Gruppe der Kita Reggiohaus Emilia beim Frühjahrsputz und sammelten Müll

„Ich bin den Kindern sehr dankbar für ihre wunderbare Aktion und dafür, dass sie hier den Finger auf die Wunde legen. Wir sind selbst verantwortlich für den Müll, der in Parkanlagen, auf Wegen und im Wohnumfeld herumliegt. Der Frühjahrsputz am Sonnabend ist ein guter Anlass, dass wir uns gemeinsam kümmern, unsere Stadt sauberer und schöner zu machen“, heißt es von Oberbürgermeister Tobias Schick.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: