Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Wasser ist eine bedeutende Ressource - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 19. Oktober 2021 - 03:45 Uhr | Anmelden
  • Wasser ist eine bedeutende RessourceWasser ist eine bedeutende Ressource

Wasser ist eine bedeutende Ressource

Wasser ist eine bedeutende Ressource
8°C
 

Anzeige

Wasser ist eine bedeutende Ressource

17. März 2017 | Von | Kategorie: Region |

Am 22. März ist der Weltwassertag / 2017 steht das Thema Abwasser im Mittelpunkt

Region (MB). Die Vereinten Nationen (VN) rufen die Staatengemeinschaft zur Unterstützung des Weltwassertags auf, der alljährlich am 22. März begangen wird. Der Weltwassertag ist ein Ergebnis der Weltkonferenz „Umwelt und Entwicklung“ 1992 in Rio de Janeiro und wird seit 1993 aufgrund einer Resolution der VN-Generalversammlung alljährlich begangen. Der Weltwasserstag 2017 steht unter dem Motto „Wastewater – Abwasser“.
Eines der Unterziele fordert die Halbierung des Anteils unbehandelten Abwassers sowie eine beträchtliche Steigerung der Wiederaufbereitung und gefahrlosen Wiederverwendung weltweit. Abwasser soll also nicht einfach „entsorgt“, sondern als Ressource wahrgenommen und genutzt werden. Neben der Nutzung des aufbereiteten Abwassers als Ersatz für Frischwasser, etwa bei der landwirtschaftlichen Bewässerung oder in industriellen Prozessen, gewinnt auch die Rückgewinnung und Wiederverwendung von Inhaltsstoffen des Abwassers (z. B. Nährstoffe zur Herstellung von Dünger) sowie seines Energiegehalts an Bedeutung.
Wasser und Verbrauch
Der Mensch kann ohne Wasser nicht überleben. Doch er neigt dazu, verschwenderisch damit umzugehen. In den letzten 100 Jahren ist der tägliche Wasserverbrauch von einem Menschen von 20 Liter auf 140 Liter gestiegen. Viele Leute können sich diese Zahl nicht vorstellen. Darum hier eine Verdeutlichung, ein Mensch braucht pro Tag ca.:
*    40 Liter Wasser für das Baden oder Duschen,
*    30 Liter Wasser für das Waschen der schmutzigen Wäsche,
*    30 Liter Wasser beim Gang auf die Toilette,
*    13 Liter Wasser für die Körperhygiene (z.B. Hände waschen)
*    12 Liter Wasser beim Geschirr spülen,
*    12 Liter Wasser für die Bewässerung der Garten- und
Zimmerpflanzen. Insgesamt kommt man auf 140 Liter Wasser pro Person am Tag. Obwohl ein gesunder Mensch täglich nur ca. 2,5 Liter Wasser zum Überleben braucht. Davon werden ca. 1,3 Liter getrunken, 0,9 Liter mit fester Nahrung aufgenommen und 0,3 Liter entstehen bei der Energieproduktion des Körpers.
Mensch und Wasser 
Unser menschlicher Säugetier-Organismus besteht im mittleren Lebensalter zu 70 Prozent aus Wasser. Im Säuglingsalter liegt dieser Wasseranteil bei ca. 80 Prozent und im Greisenalter bei ca. 60 Prozent, erklärt der Experte Dr. med. Antonius M. Schmid. Anhand dieser Größenverhältnisse wird verständlich wie wichtig Wasser für unseren Organismus ist. Die Verteilung von festen und flüssigen Bestandteilen unseres Körpers zeigt sich auch auf unserem Mutterplaneten Erde. Hier wird etwa 3/4 von Wasser bedeckt und das letzte 1/4 ist festes Land. Untersuchen wir die Pflanzen, so finden wir unterschiedliche Wassergehalte, die von etwa 20 Prozent bis nahezu 100 Prozent reichen.
Bei den Steinen und Metallen beträgt der Wassergehalt nur Promille bis zu wenigen Prozent. Aber auch sie sind nie 100 Prozent wasserfrei. Interessant ist die Wasserverteilung im menschlichen Körper.
Das wasserreichste Organ ist sozusagen das Blut. Als nächstes folgt jedoch das Gehirn.  Wasser dient als Wärmeleitung, als Transportmittel, als Lösungsmittel, als Puffersystem, als Ausgleich für den Wärmehaushalt, als Füllstoff und Polsterung und nicht zuletzt als Reinigungsvehikel. Pro Tag werden in den  Nieren etwa 180 Liter Flüssigkeit ausgeschieden. Das Thema liegt auch der Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG  (LWG) in Cottbus am Herzen. Zum Weltwassertag am 22. März  wird das Unternehmen wieder Gast in der Umweltschule Dissenchen sein.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren