Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Weihnachten ist Sternsingerzeit in der Region - Märkischer Bote Weihnachten ist Sternsingerzeit in der Region Weihnachten ist Sternsingerzeit in der RegionMärkischer Bote
Samstag, 26. November 2022 - 16:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
7°C
 
epaper
Anzeigen

Weihnachten ist Sternsingerzeit in der Region

Region | Von | 27. Dezember 2019

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

 

Bundesweit startet die Aktion Dreikönigssingen am Samstag, 28. Dezember

DSC 0559

Ab Samstag ziehen die Sternsinger auch wieder durch die Lausitz von Tür zu Tür, singen und bitten um Spenden für Gleichaltrige in Not. In diesem Jahr steht der Libanon im Fokus. Am 3. Januar besuchen sie auch wieder das Verlagshaus der Lausitzer Heimatzeitung in Cottbus Foto: CGA-Archiv

Region (MB). Auch in diesem Jahr beteiligen sich in Deutschland wieder mehr als 300.000 Kinder als Sternsinger an der Aktion Dreikönigssingen, der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder.
Auch in der Lausitz ziehen rund um den Jahreswechsel die Sternsinger wieder von Tür zu Tür, schreiben mit Kreide den Segen 20*C+M+B+20 (Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus) über die Haustüren, singen und bitten um Spenden. „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Motto der diesjährigen Aktion, bei der sich die Sternsinger für Frieden im Libanon und in aller Welt einsetzen. Bundesweit startet die Aktion Dreikönigssingen am Samstag, 28. Dezember. Am Freitag, 3. Januar besuchen die Sternsinger auch wieder das Verlagshaus unserer Lausitzer Heimatzeitung. Vier Kinder aus der katholischen Pfarrei Zum Guten Hirten in Cottbus vertreten dann am Dienstag, 7. Januar,
die Lausitz und das Bistum Görlitz beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Die Mädchen und Jungen aus Cottbus hatten sich am Sternsinger-Wettbewerb der 62. Aktion Dreikönigssingen beteiligt und beim Preisrätsel mit dem Begriff „Friedenstaube“ die richtige Lösung gefunden. Letztlich entschied noch das Losglück. Die Kanzlerin empfängt die kleinen und großen Könige bereits zum 15. Mal.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: