Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Winterwanderung Seenland - Märkischer Bote Winterwanderung Seenland Winterwanderung SeenlandMärkischer Bote
Donnerstag, 20. Januar 2022 - 18:39 Uhr | Anmelden
  • Winterwanderungen im SeenlandWinterwanderungen im Seenland

Winterwanderungen im Seenland

Winterwanderungen im Seenland
0°C
 

Anzeige

Winterwanderungen im Seenland

29. Oktober 2021 | Von | Kategorie: Region |

Tourenportal des Tourismusverbandes erstmals mit den acht schönsten Wanderrouten online.

Winterwanderungen im Seenland

Das Lausitzer Seenland startet ein neues Tourenportal, auf dem die schönsten Wanderrouten vorgestellt werden. Der „Heedekornweg“ führt zum Beispiel durch den Naturpark. Niederlausitzer Landrücken zum Aussichtsturm in der Calauer Schweiz Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Region (MB). Kurz vor Beginn der Winterwandersaison startet das Lausitzer Seenland ein neues Tourenportal. Erstmals präsentiert das junge Reiseziel seine schönsten Wanderrouten, denn dass man im Lausitzer Seenland auch Winterwandern kann, war bislang kaum bekannt. Unter www.lausitzerseenland.de/wandern stellt der Tourismusverband erstmals die acht schönsten Touren vor. Die Highlights bildet dabei zum einen die „Vier-Teiche-Tour“. Start und Ziel der zehn Kilometer langen Runde ist der Familienpark am Südufer des Senftenberger Sees. Die Tour führt durch winterlichen Wald und zu vier versteckt gelegenen, türkisblau schimmernden Teichen. Am Ende bietet sich vom „Schiefen Turm“ noch einmal ein überwältigender Blick über den Senftenberger See und sein Umland. Die „Märchenwaldwanderung“ verspricht ein meditatives Walderlebnis und einen spannenden Blick in die Erdgeschichte des acht Kilometer lange Wanderwegs durch den Unesco Global Geopark Muskauer Faltenbogen an der Neiße. Der 15 Kilometer lange „Heedekornweg“ führt durch den Naturpark Niederlausitzer Landrücken und das Naturschutzgebiet Calauer Schweiz zu den Plinsdörfern. Namensgeber der Rundwanderung ist das Heedekorn, besser bekannt als Buchweizen. Höhepunkt der Tour ist der aus über 90.000 Klinkern gemauerte Aussichtsturm in der Calauer Schweiz mit Blick bis zum Besucherbergwerk F60, einer gigantischen, stillgelegten Abraumförderbrücke. Im Winter laden dort von mittwochs bis sonntags Bergwerksführer auf Touren über die F 60 in Lichterfelde bis zum Aussichtspunkt in 74 Metern Höhe ein.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren