Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Woklapnicen im Amt Burg beginnen am 4. Januar 2019 - Märkischer Bote Woklapnicen im Amt Burg beginnen am 4. Januar 2019 Woklapnicen im Amt Burg beginnen am 4. Januar 2019Märkischer Bote
Dienstag, 4. Oktober 2022 - 21:30 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
12°C
 
epaper
Anzeigen

Woklapnicen im Amt Burg beginnen am 4. Januar 2019

Cottbus | Von | 28. Dezember 2018

Das Jahr wird abgeklopft.

Spreewald (MB). Rund um den 6. Januar 2019 reihen sich auch heute noch die Woklapnica. Den Auftakt zu diesen wendisch-deutschen Einwohnerversammlungen geben in diesem Jahr Müschen und Guhrow. Der Ortsbeirat Müschen lädt alle Einwohner des Burger Ortsteiles am Freitag (4.1.19) um 19 Uhr in das Sportlerheim ein.
Für die Guhrower ist es der Auftakt zum Jubiläumsjahr. Die kleinste Gemeinde des Amtes feiert 2019 ihren 550. Geburtstag. Die Woklapnica findet am ersten Freitag des Jahres um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt.
Am ersten Samstag, 5.1.19, im neuen Jahr, lädt die Burger Bürgermeisterin Ira Frackmann zur Woklapnica ein. Los geht es um 16 Uhr traditionell im „Deutschen Haus“.
Auch in Dissen werden Bürgermeister und Gemeindevertretung am 5. Januar 2019 ab 17 Uhr im „Wendischen Hof“ Rechenschaft ablegen und einen Ausblick auf 2019 geben. Im Anschluss kommt es zu einer kleinen Feierstunde anlässlich der Auszeichnung als Landessieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Im zweiten Ortsteil der Gemeinde, in Striesow, findet die Woklapnica am Freitag, 11. 1.19, um 19 Uhr im „Dorfkrug“ statt.
Die Briesener sind zur alljährlichen Woklapnica ebenfalls am Freitag, 11.1.19, willkommen. Um 19.30 Uhr treffen sich interessierte Einwohner im „Ballhaus“ bei traditionellen Eisbeinessen ab 18 Uhr. Bürgermeister und Gemeindevertretung von Schmogrow-Fehrow laden am Freitag, 11.1.19, um 19 Uhr in das Sportlerheim Schmogrow zur Woklapnica ein und am Freitag, 25.1.19, um 19 Uhr in das Sportlerheim Fehrow.
In Werben beginnt die Versammlung am 18.Januar um 19 Uhr im Hotel „Zum Stern“.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: