Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
20. Internationales Springermeeting in Cottbus - Märkischer Bote 20. Internationales Springermeeting in Cottbus 20. Internationales Springermeeting in CottbusMärkischer Bote
Donnerstag, 20. Juni 2024 - 10:06 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
17°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

20. Internationales Springermeeting in Cottbus

Cottbus, Sport, Top-Themen | Von | 26. Januar 2024

Jubiläumsausgabe am 31. Januar / Athleten aus 13 Länder / Abschied von Uli Hobeck.

Hobeck

Meeting-Direktor Uli Hobeck wird in diesem Jahr verabschiedet werden. Er hatte 1990 die Tradition der Leichtathletik-Meetings in der Lausitz begründet und geht nun nach 22 German Meetings unter freiem Himmel und 20 Springer-Meetings in der Halle in den wohl verdienten Direktoren-Ruhestand. F: S. Winter

Cottbus (MB). Mit dem 20. Internationalen Springer-Meeting in Cottbus steht das erste große Sportereignis des Jahres vor der Tür. Am 31.1. ab 18 Uhr trifft sich die Elite des Hochsprung und Stabhochsprungs in der Lausitz-Arena in Cottbus. Die die 20. Ausgabe wird ebenfalls ein Jubiläum des Wiedersehens mit den Teilnehmern, welche die Zuschauer aus vergangenen Jahren kennen, darunter die ukrainische Leichtathletin Yaroslava Mahuchikh. Die aktuelle Weltmeisterin und Hallenweltmeisterin im Hochsprung startet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Cottbus, nachdem sie das Meeting 2020 und 2023 gewinnen konnte. Die zweiundzwanzigjährige gilt auch in diesem Jahr als große Favoritin auf den Sieg. Ebenfalls im Starterfeld vertreten sind Marie-Laurence Jungfleisch vom VfB Stuttgart und die Litauerin Airine Palsyte. Bei den Stabhochspringern freuen sich zwei gute Bekannte aufeinander und auf das Cottbuser Publikum. Der US-Amerikaner Sam Kendricks, Weltmeister von 2017 und 2019, und der polnische Vize-Weltmeister von 2017, Piotr Lisek, wussten in Cottbus bisher nicht nur sportlich zu

20230125 Kendricks Mahuchikh Steffen Beyer

Die beiden Vorjahressieger Yaroslava Mahuchikh (r.) und Sam Kendricks (l.), werden auch dieses Jahr wieder am Start sein Foto: Steffen Beyer

überzeugen, sondern auch das Publikum durch ihre sympathische Art zu begeistern. Für den altgedienten Meeting-Direktor Uli Hobeck wird es das letzte Event sein, welches unter seiner Federführung organisiert wurde. 1990 begründete er die Traditon der Meetings in der Lausitz. Karten für das Ereignis sind in der Stadthalle Cottbus, sowie auf der Homepage der CMT Cottbus zu kaufen.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: