Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Die Knappen enttäuschen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 23. September 2019 - 08:58 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
8°C
 

Anzeige

Die Knappen enttäuschen

23. Juni 2017 | Von | Kategorie: Sport |

Die Knappen enttäuschen

Die Briesker haben den Meistertitel in der Landesliga, wie schon so oft, vermasselt. Gegen Wacker gab es ein 0:1
Foto: Verein

Begegnungen in der Region im Gesamtüberblick / Brieske nur Vierter.

 

Landesliga Süd.

Mit zwei wichtigen Siegen an den letzten beiden Spieltagen sicherte sich Grün-Weiß Lübben den Aufstieg in die Brandenburgliga. Für die Verfolger aus Hohenleipisch und Brieske bleiben nur die Plätze Drei und Vier. Landesliga Süd. Mit zwei wichtigen Siegen an den letzten beiden Spieltagen sicherte sich Grün-Weiß Lübben den Aufstieg in die Brandenburgliga. Für die Verfolger aus Hohenleipisch und Brieske bleiben nur die Plätze Drei und Vier.

 

FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg – SV Wacker 09 Ströbitz 0:1 (0:1).

Ein Spitzenspiel was seinen Namen auch verdiente, sahen die zahlreichen Zuschauer in der Elsterkampfbahn. Beide Mannschaften hielten das Tempo über die gesamte Zeit hoch und erspielten sich gute Chancen. Das am Ende ein vermeintliches Abseitstor zum Sieg der Gäste reichte, passte in die verkorkste Rückrunde der Knappen.

 

Landesklasse Süd.

Der Fußballkreis Südbrandenburg bleibt ohne Absteiger. Mit einem Punktgewinn des FSV Lauchhammer und den Siegen von Rot-Weiß Luckau und dem FC Bad Liebenwerda verbleiben alle zehn Mannschaften in der Staffel und erhalten von Brieske/Senftenberg II in der nächsten Saison weitere Unterstützung.

 

SG Friedersdorf – SV Großrä-schen 4:2 (3:0).

Eine unterhaltsame Partie mit Chancen auf beiden Seiten war zum Saisonausklang zu erleben. Die Abwehrschwäche der Räschener bei Standardsituationen brachte das 3:0 vor der Pause mit sich. Die Gäste rappelten sich im zweiten Abschnitt noch einmal auf und kamen noch einmal heran, bleiben aber punktlos.

 

FC Bad Liebenwerda – Eintracht Lauchhammer 3:2 (1:2).

Die Gäste versuchten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Die Kurstädter störten jedoch früh. Lauchhammer wurde weiter unter Druck gesetzt. Ein erneuter Foulelfmeter brachte Sieg und Klassenerhalt der Kurstädter.

FSV Lauchhammer – VfB Hohenleipisch II 0:0.

Mit einem 0:0  sicherte sich der FSV den Klassenerhalt. Dabei hatten die Blau-Gelben genügend Torchancen. Die VfB-Reserve verteidigte clever das eigene Tor und machte es dem FSV schwer. Die größte Möglichkeit hatte Stephan Sowa, der es aber nicht schaffte, aus drei Metern Entfernung den Treffer zu erzielen, sondern über das Tor schoss. Nach dem Spiel wurde der langjährige FSV-Kapitän Rene Kubsch verabschiedet, der seine Laufbahn nach 33 Jahren beim FSV Lauchhammer beendet. Marco Kloss




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren