Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Forster Radsportler dominiert weiter - Märkischer Bote
Samstag, 19. September 2020 - 23:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkig
13°C
 

Anzeige

Forster Radsportler dominiert weiter

14. August 2015 | Von | Kategorie: Forst & Döbern, Sport |

Forster Radsportler dominiert weiter

Stefan Schäfer und Peter Bäuerlein sind das schnellste Derny-Gespann Deutschlands. Für Schäfer ist es nach dem Sieg im Madison-Rennen bereits die dritte Goldmedaille bei Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr. Am 21. und 22. August starten Stefan Schäfer und Peter Bäuerlein bei der Derny-Europameisterschaft in Hannover. Das Ziel ist ein blaues Trikot mit zwölf goldenen Sternen darauf Foto: Maloja Pushbikers

Stefan Schäfer holt Gold bei Derny-DM:
Forst (MB). Der Maloja Pushbiker Stefan Schäfer hat gemeinsam mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein die Deutsche Derny-Meisterschaft gewonnen. In Nürnberg verwiesen sie nach 40 Kilometern die Gespanne Franz Schiewer/Gerd Gessler und Christoph Schweizer/Christian Dippel auf die Plätze zwei und drei.
Achim Burkart blieb nur der undankbare vierte Platz. Nico Heßlich fuhr gemeinsam mit seinem Vater Lutz auf den sechsten Rang. Bei Hitze auf der Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller starteten vier der fünf gestarteten Maloja Pushbikers im Finale. Johannes Meier, der sich eigentlich mit dem fünften Platz im Vorlauf qualifiziert hatte, durfte wegen eines Kommissarfehlers nicht im großen Finale starten. „Das war schon kurios – ein Ergebnis bei einem Derny-Rennen zu machen, ist ja eigentlich nicht so schwer“, so Meier, der mit Wut im Bauch das kleine Finale mit einer Runde Vorsprung gewinnen konnte. Die Maloja Pushbikers stellten so mit Stefan Schäfer, Achim Burkart und Nico Heßlich drei Favoriten im Finale. Den ersten Angriff startete aber Franz Schiewer mit Schrittmacher Gerd Gessler von Startposition eins aus. Schnell bildete sich vorn eine Dreiergruppe mit Schiewer/Gessler, Schäfer/Bäuerlein und Schweizer/Dippel. Achim Burkart, der sich durch den Sieg beim Derny-Deutschland-Cup in Hannover zum Favoriten gemacht hatte, verpasste den Angriff, setzte dann aber zur Verfolgung an und konnte zumindest Schweizer/Dippel auffahren, die den Anschluss an die Spitze verloren hatten. Im Kampf um die Bronzemedaille musste sich Burkart geschlagen geben. „Ich war sehr gut vorbereitet, heute konnte ich meine Leistung aber leider nicht abrufen“, sagte der enttäuschte Burkart.
Das Duell um Gold entschieden Schäfer/Bäuerlein deutlich für sich. Nach einem Hinterraddefekt, für den Schäfer kurze Zeit die Bahn verlassen musste, zeigte das Gespann, dass es derzeit Deutschlands schnellstes ist.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren