Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Fußball regional: Testspiele vom 9. bis 10. Februar 2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 23. September 2019 - 02:33 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
8°C
 

Anzeige

Fußball regional: Testspiele vom 9. bis 10. Februar 2019

8. Februar 2019 | Von | Kategorie: Sport |

B-Junioren reisen zur NOFV-Hallenmeisterschaft im Futsal nach Pirna.

Senftenberg (MB). Nach dem Vizelandesmeistertitel vor zwei Wochen in Cottbus und dem Verzicht von Energie Cottbus reisen die B-Junioren der Briesker Knappen als erste Mannschaft des Vereins und auch erste Mannschaft aus dem Süden Brandenburgs zu dem großen Turnier der sechs Hallenlandesmeister im Futsal. Für die Knappen, die vor wenigen Wochen ihren 100. Geburtstag feierten, ein Meilenstein und großer Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte.
Eine Woche vor dem Nachholspiel in der Brandenburgliga in Eiche Weisen gehen die Knappen nicht chancenlos in das Turnier und treffen auf namhafte Gegner im Nachwuchsbereich.
Aus Sachsen und damit einen kleinen Heimvorteil weist der Reichenbacher FC vor. Der Tabellenzweite aus der Landesklasse West Sachsen setzte sich in Borna im Landesfinale gegen Lok Leipzig durch.
Tennis Borussia Berlin vertritt das Bundesland Berlin und ist als Bundesligist sicher Favorit auf den Titel.
Die SG Reppichau aus Sachsen-Anhalt spielt wie die Knappen in der Landesliga und ist mit Rang Vier noch in Schlagdistanz zum Spitzenreiter.
Erst vor einer Woche gewann der JFC Gera das Landesturnier Thüringen und ist zu dem Spitzenreiter der Verbandsliga. Neben TeBe ist der JFC damit zweiter großer Favorit auf den Titel.
Mecklenburg Schwerin sicherte sich den Landesmeistertitel bereits am 29.12.2018 und konnte sich knapp sechs Wochen auf das Auswahlturnier vorbereiten.
Den Zuschauern wird sicher ein spannendes Turnier geboten, in dem der Brandenburger Vertreter um Trainerduo Neuberger / Most vom FSV Glückauf Brieske/Senftenberg versuchen wird die Favoriten zu überraschen und den Landesverband würdig zu vertreten. Bei entsprechendem Internetempfang erhalten Interessierte über die Homepage des FSV „Glückauf“ Liveinformationen zu dem Turnier. Für andere Mannschaften gehen die Testspiel weiter.

Testspiele
Grün-Weiß Lübben eröffnet das Testspielwochenende 9. bis 10. Februar 2019 mit der Partie bei Wacker Ströbitz. Am Freitagabend kann auf dem Kunstrasen in Ströbitz gespielt werden. Auf den Kunstrasen in Brieske weicht am Samstag der SV Großräschen aus, wenn es ab 11.30 Uhr gegen die SG Kausche geht.
Nach der deutlichen Niederlage gegen Falkenberg möchte Bad Liebenwerda einen Testerfolg und hat mit dem TSV Schlieben auf dem Kunstrasen in Elsterwerda einen erneut schweren Gegner zu Gast.
Mit dem VfB Herzberg hat sich die Spielvereinigung Finsterwalde einen starken Gegner auf den Kunstrasen in Finsterwalde eingeladen und testet bereits ab 10.30 Uhr.
Die nächste Mannschaft aus der Landesklasse möchte Elsterwerda besiegen und testet ab 14.00 Uhr den FC Lauchhammer. Nach Schwarzheide reist die SG Friedersdorf und möchte nach der Niederlage in Elsterwerda einen Erfolg.
Die zweite Mannschaft von Brieske/Senftenberg beginnt am Sonntag, 10.2.2019 ebenfalls die Testspielzeit und erwartet in Brieske den FSV Empor Hörlitz ab 14 Uhr.

Ladies first!
Unter dem Namen „Sachsendorfer Frauenzauber“ trafen sich am 1.Februar 2019 beim traditionellen Abendturnier der SG Sachsendorf Frauenmannschaft die Teams Leuthen/Oßnig, Brieske/Senftenberg und Blau-Weiß Lubolz mit zwei Gastgeberinnenmannschaften für ein spannendes Hallenturnier. Bis zum Endspiel hatten Blau-Weiß Lubolz und Brieske ihre Spiele jeweils umkämpft und knapp gewonnen, so dass es um kurz nach 20 Uhr spannend wurde Der Jubel über den Turniersieg der Frauen aus Brieske war natürlich groß, und Mannschaft und Funktionsteam blicken auf eine engagierte Rückrunde in der Kreisliga Südbrandenburg. Marco Kloss

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren