Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Karate ist kein Sport für Selbstdarsteller - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 21. November 2018 - 10:39 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Stark bewölkt
1°C
 

Anzeige

Karate ist kein Sport für Selbstdarsteller

26. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Sport |

Karateka haben es drauf/ Anfängerkurse des SV 1892 Schwarzheide e.V. am Montag, 29.10.18.

 

Karate ist kein Sport für Selbstdarsteller

Das Karateteam Schwarzheide lädt zu neuen Karate-Anfängerkurse ein | Foto: SV 1892 Schwarzheide e.V.

Die Ursprünge reichen bis etwa 500 Jahre nach Christus zurück. Chinesische Mönche, die keine Waffen tragen durften, entwickelten aus gymnastischen Übungen eine spezielle Kampfkunst zur Selbstverteidigung. Diese Kampfkunst galt als Weg der Selbstfindung und Selbsterfahrung. Schon Heranwachsende holen sich Mut für den stressigen Alltag sowie Selbstbewusstsein und Kontrolle, um sich gegen Mobbing zu wehren. Das Verhalten in bedrohlichen Situationen wie der Fremde vor der Haustür oder der Nachhauseweg im dunklen Park werden trainiert. „Ich beobachte, wie sich schüchterne, zurückhaltende Kinder in selbstbewusste junge Menschen entwickeln“ sagt Karatemeister Max Heyde. „Mit Karate kannst du lernen, dass mit einem Willen alles möglich sein kann. Wir lernen nicht zu kämpfen, sondern dem Kampf aus dem Weg zu gehen.“ Selbstvertrauen, Selbstbeherrschung, Disziplin und Respekt sind vier tragende Säulen der Karateschule. Nicht Sieg oder Niederlage sind das eigentliche Ziel, sondern die Entwicklung und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und äußerste Konzentration. Neue Karate-Anfängerkurse starten jetzt bei der Karateabteilung des SV 1892 Schwarzheide e.V. Karatetraining für alle von 6-99 Jahre finden am Montag, 29.10.18 ab 17 Uhr in der Turnhalle der Waldschule Lauchhammer und am Freitag, 2.11.18 ab 17 Uhr im Vereinshaus am Seecampus statt.

 

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren