Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Kreisliga sehr attraktiv - Märkischer Bote - Märkischer Bote Kreisliga sehr attraktiv - Märkischer Bote Kreisliga sehr attraktiv - Märkischer BoteMärkischer Bote
Samstag, 27. November 2021 - 12:51 Uhr | Anmelden
  • Kreisliga sehr attraktivKreisliga sehr attraktiv

Kreisliga sehr attraktiv

Kreisliga sehr attraktiv
4°C
 

Anzeige

Kreisliga sehr attraktiv

17. März 2017 | Von | Kategorie: Sport |

Kreisliga sehr attraktiv

Die Sportfreunde der WSG Buckow II kratzten kürzlich an einer Sensation in der Kreisliga Cottbus Foto: M. Kunath

Spremberger Stadtduell bestätigt Qualitätssprung

Cottbus. Die Kreisliga wird interessanter. Das war schon zu Beginn dieser Saison abzusehen. Viele vormals höherklassige Spieler finden nicht mehr die Zeit für den samstäglichen Spielrhythmus, weniger noch für die zwei bis drei Mal Training pro Woche. Der Spaß am gemeinsamen Lieblingssport soll aber nicht abhandenkommen. Also finden sich in der Kreisliga fast wöchentlich freitags ein paar Sportbegeisterte zusammen und bestreiten durchaus ansehnliche Spiele. So auch die Sportfreunde aus Buckow. Im Derby gegen den Liga-Primus KSC Spitzbuben überraschten die Buckower mit einem hart umkämpften 25:22-Satzgewinn und ließen zahlreiche Zuschauer auf ein kleines Wunder hoffen. Der zweite Satz ging trotz engagierter Leistung, wenn auch nach Punkten etwas zu hoch, mit 25:17 an den Tabellenführer aus Spremberg. Im Tiebreak sollte sich dann die Erfahrung und individuelle Stärke auf Seite der Spitzbuben durchsetzen. 15:7 und damit 2:1 nach Sätzen hieß es am Ende für den KSC. Eine respektable Leistung.
Zuvor unterlag man der II.  Mannschaft des HSV Cottbus in einer ebenfalls spannenden Partie 2:1. Die übrigen Ergebnisse: KSC Spitzbuben – HSV Cottbus 2:0, Kolkwitz II – WSG Am Fließ 0:2, Kolkwitz II-Kolkwitz I 0:2, Kolkwitz I -WSG Am Fließ 2:0, Jänschwalde – Peitz 2:1, CVV 90 – Jänschwalde 2:0, Peitz – CVV 90 0:2.     M. Kunath




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren