Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Saspow - Märkischer Bote Saspow SaspowMärkischer Bote
Donnerstag, 2. Dezember 2021 - 14:31 Uhr | Anmelden
  • Saspow jetzt an der TabellenspitzeSaspow jetzt an der Tabellenspitze

Saspow jetzt an der Tabellenspitze

Saspow jetzt an der Tabellenspitze
3°C
 

Anzeige

Saspow jetzt an der Tabellenspitze

19. November 2021 | Von | Kategorie: Sport |

Verfolger nach Sieg beim Tabellen letzten Spitzenreiter der Kreisoberliga.

Da die Spielgemeinschaft Briesen/Dissen pausierte (Spielruhe) und der Mitfavorit der Meisterschaft, der SV Motor Cottbus-Saspow klarer Sieger beim Schlusslicht wurde, kam es zum Wechsel an der Spitze. In alle Belange waren die Sapower dem Schlusslicht, der Spielgemeinschaft Kl.Gaglow/Kolkwitz II, überlegen. Dennis Schelske besorgte in der 27. und 44. Spielminute einen beruhigenden 0:2-Vorsprung. Kevin Hauf gelang das 0:3, und erneut Dennis Schelske traf drei Minuten vor Ultimo zum 0:4.
Das Toppspiel der Woche fand in Burg/Spreewald statt. Nach furiosem Start der Forster Gäste hatten die Spreewälder Glück: Marcus Dörry und Maik Warko vergaben Riesenchancen. In dieser Druckphase der Gäste kamen die Spreewälder durch Janis Kamke zur 1:0 Führung. Doch postwendend fiel der Ausgleich. Julien Lohse allein vor Keeper Patrick Meintz, der die Gefahr nur durch Foulspiel abwenden konnte. Strafstoß. Schlussmann Andre Engelhardt verwandelte zum 1:1. Nach der Pause vergab Denni Draber für Burg. Fast im direkten Gegenzug setzte der Forster Maik Watzke Marcus Dörry in Szene, der sicher verwandelte. Burg drängte jetzt, doch im klassischen Konter schoss Julien Lohse das 1:3. Die Messen waren gesungen.
Die SG Sielow startete schwach gegen die Spielgemeinschaft Dissenchen/Haasow, die mit dem Unparteiischen haderte, weil er zwei klare Elfmeter verweigerte. Den Gästen entging eine mögliche Führung. Fast mit dem Pausenpfiff kam die überraschende Führung der Gastgeber. Einen Freistoß nahm Ben Younes goldrichtig an und verwandelte zum 1:0. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, der ihnen in der 70. Spielminute gelang. Christian Lieschke war der Schütze. Sielow kam in der 82. Spielminute durch Maik Watzke zum Siegtreffer.
Der TSV Cottbus/Kiekebusch hatte wenig Mühe eine in Personalnöten befindliche SG Blau-Weiß Schorbus klar zu besiegen. Zwar stand es zunächst 1:1, doch die Gebrüder Schöngardt sorgten bis zur Pause für das klare 4:1. Am Ende stand ein deutliches 7:1.
Der FSV Viktoria 1897 Cottbus war spielbestimmend gegen den SV Adler Klinge. Nach einer schönen Ballstafette in der 18. Spielminute über drei Stationen traf Oliver Kynast. Erst in der Nachspielzeit gelang Rocky Liebow das 2:0.
Die Eiche-Elf aus Branitz bleibt im Hoch. Mit bisher 30 Toren teilt sie mit noch zwei Vereinen den zweitbesten Wert der Liga. Die SG Kausche hatte hier keine Chance zu punkten. Lange hielten sie gegen. Der Einbruch kam in Halbzeit zwei, als gleich nach der Pause das 1:0 fiel. Der Ball kam als Bogenlampe in den Fünf-Meter-Raum. Benjamin Kaschula nahm ihn mit der Hacke an und traf unhaltbar. Grunert, Lieb und Jahn rundeten zum hochverdienten 4:0.
Ein torreiches Spiel sahen die Zuschauer in Drebkau gegen Kahren. Schon nach zwölf Minuten führte der Gastgeber durch Robby Seidel und Manuel Rehn mit 2:0. Die 03er schlossen durch Björn Buchwald an. Dann verschoss Florian Kasper einen Strafstoß und die Chance zum Ausgleich. Dafür ging der Gastgeber in der Nachspielzeit durch ein Eigentor mit 3:1 in die Pause. Den Gästen gelang erneut der Anschluss, aber wieder verschoss Kasper einen Elfer und den Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Drebkau auf 4:2. J.Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren