Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Biathlon: Schüsse am Forster Marktplatz - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 15. August 2020 - 09:43 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
19°C
 

Anzeige

Biathlon: Schüsse am Forster Marktplatz

4. Dezember 2015 | Von | Kategorie: Sport |

Biathlon der Grundschulen startet am Samstag, 5.12.:
Forst (MB). Wortwörtlich zum Renner hat sich das Biathlon der Forster Grundschulen in den vergangenen Jahren bei den Schülern entwickelt. An der Grünfläche der St. Nikolaikirche geht es an diesem Samstag, 5.12. ab 10 Uhr wieder sportlich zu.
Der Parcours wird nicht wie sonst üblich auf Ski durchlaufen. Das würde mangels Schnee nicht funktionieren. Beim Forster Biathlon muss „nur“ eine Stecke von 150 Metern gelaufen werden. Dann ist der Läufer schon beim ersten Schießen an der Infrarotschießanlage angekommen. Das erste Schießen wird liegend ausgeführt. Ist eine Scheibe getroffen, gibt es ein akustisches und visuelles Signal. Für die fünf Scheiben pro Läufer stehen acht Schüsse zur Verfügung. Für die Scheiben, die nicht getroffen wurden, muss jeweils eine Strafrunde gelaufen werden. In der 2. Runde wird dann stehend geschossen. Hat der Starter beide Runden und gegebenenfalls alle Strafrunden absolviert, startet der nächste Teilnehmer der jeweiligen Grundschule.
Aufgrund der guten Resonanz der vergangenen beiden Jahre wird in diesem Jahr auch ein Einzelwettbewerb angeboten. Auch die Zuschauer können sich nach dem Wettbewerb einmal selbst im Biathlon ausprobieren. Die Siegerehrung ist für 12 Uhr geplant.
Veranstalter des Grundschul-Biathlon sind die Stadt Forst mit den Sozialarbeitern die an den Grundschulen arbeiten, die Streetworker, das NIX e.V. -Team des Schülerfreizeitzentrums, die Brandenburgische Sportjugend und der Familientreff des Paul- Gerhardt-Werkes.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren