Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Sportgala in Cottbus - Märkischer Bote Sportgala in Cottbus Sportgala in CottbusMärkischer Bote
Freitag, 23. Februar 2024 - 15:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
10°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Sportgala in Cottbus

Sport, Top-Themen | Von | 27. Januar 2023

Gruppenbild

Unter dem Motto „Willkommen zurück“ hat die Stadt Cottbus gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße, der Deutschen Olympischen Gesellschaft und dem Stadtsportbund Cottbus am Abend des 20. Januars die Sportfamilie der Stadt in die Hauptstelle der Sparkasse am Breitscheidplatz eingeladen. Fotos: Sparkasse

Cottbus (MB). Einen würdigen Empfang der Cottbuser Sportfamilie zum Jahresauftakt bereitete die Stadt gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße, der Deutschen Olympischen Gesellschaft und dem Stadtsportbund in der Hauptstelle der Sparkasse Spree-Neiße am Breitscheidplatz.
Unter dem Motto „Willkommen zurück“ begrüßte Oberbürgermeister Tobias Schick gemeinsam mit dem Vorstand der Sparkasse die geladenen Gäste und eröffnete die 30. Auflage der Sportgala. Zuvor hatte der Jazz Dance Club Cottbus mit einem Ausschnitt aus seinem Europameisterschafts-Programm den Abend sportlich eingeleitet.
OB Tobias Schick: „Es ist die Gala der Cottbuser Sportfamilie. Es ist großartig, was hier national und international bewegt wird. Und wenn ich nur mal auf die erfolgreichen Radsport-Weltmeisterinnen Emma Hinze, Lea-Sophie Friedrich und Pauljne Grabosch schaue, dann ist das Fachkräftesicherung auf sportliche Art und Weise. Doch der Dank an die unermüdlich sowohl haupt- als auch ehrenamtlich Arbeitenden im Sport ist nur eine Seite der Medaille. Sport fördert die Leistungsbereitschaft, lehrt Fairness, Regeln und Gemeinschaft, aber auch Lebensfreude und Spaß. Auf der anderen Seite investieren wir weiter in den Ausbau des Sportzentrums. Es wird barrierefrei, es bekommt den Stützpunkt für das Paracycling und es wird eine Trampolinhalle gebaut. Mein Dank gilt der Sparkasse Spree-Neiße für die umfangreiche Förderung des Vereinssports und vieler Sportveranstaltungen in unserer Stadt.“
Ralf Braun, Vorsitzender der Deutschen Olympischen Gesellschaft Cottbus/Spree-Neiße und Vorstandsmitglied der Sparkasse betonte: „Die Sportgala ist eine ganz wunderbare Tradition unserer Stadt. Hier trifft sich die große Sportfamilie und das mittlerweile seit drei Jahrzehnten. Wir ehren mit großem Stolz die herausragenden Leistungen unserer Top-Athleten und würdigen stellvertretend für so viele unsere ehrenamtlichen Helfer für ihr engagiertes Wirken. Ihre unentwegte Leidenschaft und Begeisterung macht Großartiges im Sport erst möglich und dafür sagen wir heute Abend ganz herzlich Dankeschön.“

Kornelia Kruk bekommt Preis überreicht

Zu den Ausgezeichneten der 30. Cottbuser Sportgala gehört auch Kornelia Kruk vom Brandenburgischen Volleyball Verband, die die Plakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft für besondere Leistungen im Sport und der Olympischen Idee vom Vorsitzender der Deutschen Olympischen Gesellschaft Cottbus/Spree-Neiße und Sparkassen-Vorstand, Ralf Braun (2.v.r.), erhielt. Sparkassenchef Ulrich Lepsch (r.), sowie Oberbürgermeister Tobias Schick gratulierten.

Die Deutsche Olympische Gesellschaft Cottbus/Spree-Neiße zeichnete mit der Plakette der für besondere Leistungen im Sport und der Olympischen Idee Cottbuserinnen und Cottbuser für herausragende Leistungen aus. Diese Ehrungen konnten in diesem Jahr die langjährige Trainerin Ariane Piazena vom TSV Cottbus e.V. Abteilung Triathlon, die in der Leichtathletik und im Volleyball überaus engagierte Kornelia Kruk vom Brandenburgischen Volleyballverband, der Erfolgstrainer der Radsportelite in Cottbus Aleksander Harisanow und die prägende Para-Sportlerin und Trainerin vom BPRSV e.V. Martina Willing entgegennehmen. Ariane Piazena: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und bedanke mich bei allen, die dies möglich gemacht haben. Vor allem habe ich diese stellvertretend für alle Ehrenamtlichen im Cottbuser Sport entgegengenommen und bin glücklich, ein Teil der Sportfamilie zu sein.“

Der Stadtsportbund Cottbus e.V. ehrte für ihr vorbildliches Wirken für und im Cottbuser Sport Jörg Piazena vom TSV Cottbus e.V. Abteilung Triathlon, das Organisationstalent vom Jazz Dance Club Cottbus e.V. Doreen Stellmacher, die begeisterte Schwimmtrainerin Jasmin Trunte vom DLRG Stadtverband Cottbus e.V. und den langjähren Vorsitzenden und erfolgreichen Trainer vom Fechtsportclub Cottbus e.V. Kay Krause. Für ihr herausragendes ehrenamtlichen Engagement erhielt sie die Ehrennadel des Stadtsportbundes Cottbus.

Im Rahmen der Sportgala wurden weiterhin die erfolgreichsten Sportler der Stadt Cottbus ausgezeichnet. Nachwuchssportlerin des Jahres 2022 wurde die Radsportlerin Clara Schneider. An ihrer Seite wurde der erfolgreiche Turner Caio Lauxtermann vom SC Cottbus Turnen e.V. als Nachwuchssportler des Jahres 2022 geehrt. Radsportlerin Edeltraud Drochol vom Radsportclub Cottbus e.V. konnte sich über den Titel Seniorensportlerin des Jahres 2022 freuen; der Titel bei den Senioren ging an den Triathleten Hans-Joachim Weißflog vom TSV Cottbus. Darüber hinaus ehrte die Stadt Cottbus/Chóśebuz gemeinsam mit der Sparkasse SpreeNeiße anlässlich der Sportgala die erfolgreichsten Cottbuser Sportlerinnen, Sportler und Teams des Jahres 2022 mit einem Ehrenpreis für ihre herausragenden sportlichen Leistungen.Neben vielen honorigen Gästen würdigten auch die drei Alt-Oberbürgermeister Waldemar Kleinschmidt, Karin Rätzel und Holger Kelch die Sportler, Trainer und Sportfunktionäre.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: