Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Springer-Meeting: Weltklasse misst sich in der Höhe am 27.01. - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 19. Januar 2020 - 06:36 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
2°C
 

Anzeige

Springer-Meeting: Weltklasse misst sich in der Höhe am 27.01.

22. Januar 2016 | Von | Kategorie: Sport, Top-Themen |

Springer-Meeting: Weltklasse misst sich in der Höhe am 27.01.

Beim Internationalen Springermeeting in der LausitzArena misst sich die Welt-Elite im Stabhoch- und Hochsprung. Vielleicht wird am 27.Januar auch der ein oder andere Rekord neu in die Annalen des deutschen und des Weltsports geschrieben… Foto: CGA-Archiv

Elite zu Gast beim Springer-Meeting am 27. Januar / Führungswechsel :
Cottbus (ysr). „Emotional das beste Meeting überhaupt“, lautete die einhellige Meinung deutscher und internationaler Manager 2015. Beim Internationalen Springer-Meeting am 27. Januar gibt sich die weltweite Sportelite in der LausitzArena die Klinke in die Hand. So werden sich der kanadische Stabhochsprung-Weltmeister Shawnacy Barber und Deutschlands derzeit beste Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch im sportlichen Wettkampf mit ihren Mitstreitern messen. Und wer weiß, vielleicht wird mit dem ein oder anderen Weltrekord im olympischen Jahr in Cottbus ein Stück Geschichte geschrieben.
Schon mit dem Sportstättenbau 2003 regte Organisationschef Ulrich Hobeck den Einbau eines Einstichkastens an, im Rückblick ein wichtiger Grundstein für das sportliche Groß-Event. „Zudem hat kaum eine andere Halle dieses Flair.“ 2 000 Zuschauer finden hier Platz. Gut ein halbes Jahr dauern die Vorbereitungen, die jedes Jahr wieder eine große Herausforderung darstellen.
Neben sportlichen Höchstleistungen erwartet das Publikum ab 18 Uhr ein buntes, kulturelles Programm. So wird die Big Band des Konservatoriums Cottbus spielen, der SC Cottbus Turnen e.V. wird an Seilen und Ringen sein Können zeigen und auch eine Tanzgruppe wird für Unterhaltung sorgen. Gegen 18.45 Uhr werden die Wettkämpfe eröffnet. Ab 21.30 Uhr ist die Siegerehrung geplant.
Auch zahlreiche Ehrengäste und Größen des Sports sind eingeladen. Ein Stream der Veranstaltung läuft auf einer Videogroßleinwand und wird weltweit übertragen. Noch bis 2018 will Ulrich Hobeck die Organisation begleiten, dann übergibt er den Staffelstab an Franziska Penske. Er bleibt aber im Hintergrund aktiv, verspricht der 68-Jährige.
Die Cottbuserin war selbst 14 Jahre als Leichtathletin im Breitensport dabei. Sie ist die Jüngste in der gut 20 Leute starken Mannschaft, die das Springer-Meeting organisiert und durchführt. „Ein starkes Team, in dem jeder die Fäden für den jeweiligen Bereich fest in den Händen hält“, sagt sie und ergänzt: „Ich freue mich auf diese schöne Aufgabe und bin dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen.“




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren