Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Ab Montag rollt’s: Freie Fahrt zum HAUPT- bahnhof - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 19. September 2020 - 03:50 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
8°C
 

Anzeige

Cottbus: Ab Montag rollt’s: Freie Fahrt zum HAUPT- bahnhof

18. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Der neue Verkehrsknoten macht den Öffentlichen Nahverkehr attraktiv

Cottbus: Ab Montag rollt’s: Freie Fahrt zum  HAUPT- bahnhof

Donnerstag wurde auf dem Bahnhofsvorplatz von allen Gewerken noch mit Eifer am Feinschliff gearbeitet: Elastik-Fuge zwischen Pflaster und Gleis, tausende Narzissenzwiebeln in die Rasenbeete, Feinabstimmung an den Tram-Bahnsteigen… Mit Fahrplanwechsel am 22.10. herrscht Normalbetrieb Fotos: J. Heinrich

Cottbus (AR/h.). Letzte Handgriffe sind erledigt. Nach dreieinhalb Jahren Bauzeit eröffnet Montag etwas verspätet der Verkehrsknoten Hauptbahnhof. Den größten Teil des Werkes hat Joachim Eckerts Straßen-, Tief- und Rohrleitungsbau GmbH geleistet. „Wir waren pünktlich fertig“, sagt er. Geklemmt hat es an Bahnsteigdächern, die nicht zu seinem Auftrag gehörten. „Die Leistungen sind zu spät ausgeschrieben worden, da war dann nicht mehr viel zu retten.“ Nun aber kann es rollen auf der großen Kreuzung und dem Vorplatz. „Die Kreuzung selbst war die größte Herausforderung – bei laufendem Verkehr“, resümiert Eckert.

Montag wird dann der Schlussstrich unter das Gesamtpaket „klimagerechter Verkehrsumbau Bahnhofstraße / Knoten Hauptbahnhof gezogen. Eigentlich wäre ein Volksfest fällig, aber die Verwaltung reduziert die Übergabe in Dienstzeit am Montagnachmittag.
Die für den Umbau aufgewendeten Kosten betrugen 12 Millionen Euro, heißt es, finanziert aus Förder- und Eigenmittel über Kredite sowie von stadteigenen Unternehmen. Um 15 Uhr erfolgt Montag die Eröffnung; Besucher können ab 14 an Informationsständen Auskünfte zum Bahnhofsumbau und allgemein zur Mobilität bekommen. Dienstag beginnt dann der reguläre Betrieb. Lichtsignalanlagen und alle Fahrspuren sind ausgetestet, auch die Fahrradabstellanlage kann genutzt werden.
Die Abnahme der Straßenbahn durch die Technische Aufsichtsbehörde verlief erfolgreich. Fahrgäste finden künftig eine neue Kundeninformation im Hauptbahnhof. Alle Bus- und Bahnlinien treffen künftig an einem Ort aufeinander. Eingeführt wird die die Marke „PlusBus Lausitz“ mit fünf Linien im Stundentakt. Auch die Taxen bekommen neue Stellplätze, und im kommenden Frühjahr wird der Bahnhofsbereich an BuGa-Zeiten erinnern. Schon jetzt blühen Rosen in den Rabatten – dann aber werden tausende Narzissen einen goldenen Teppich zwischen den Fahrspuren der Vetschauer Straße bilden. Die Zwiebeln wurden diese Woche gesteckt.
Eine neue Zeit beginnt auch für die Bahnhofstraße, durch die nach langer Pause wieder die Straßenbahn fährt, und für die Unternehmen und Handelseinrichtungen an der Großbaustelle. Sie sind wieder bestens zu erreichen – übrigens auch per Fahrrad. Die rot bepflasterten Wege sind breit und sehr übersichtlich in das Kreuzungsbild eingearbeitet.
Innovative Apotheke
Einige Geschäfte begrüßen ihre Kunden im und rund um den Bahnhof mit neuen Angeboten. Die Passagen Apotheke ist zentral am neuen Verkehrsknotenpunkt in der Nähe des Hauptbahnhofs gelegen und dank fachkundiger Beratung und kundenfreundlichem Service ein optimaler Partner in Gesundheitsfragen. Durch den 24 Stunden Abholautomat sowie die moderne Apotheken App, kann viel Zeit eingespart werden, da Vorbestellungen ganz einfach mittels Foto, Text- oder Spracheingabe möglich sind. Dazu muss lediglich unter www.callmyapo.de die App heruntergeladen und anschließend die Passagen Apotheke ausgewählt werden.
Natürlich freut sich auch das „Kaufhaus“ Bahnhof mit Bäcker, Fleischer, Buchhandlung und mehr auf Kunden, die reisen oder auch nur kaufen kommen.
Auf Joachim Eckert und seine Mannen wartet die nächste Baustelle – wieder am Bahnhof. Auf der Nordseite wird die Güterzufahrtstraße, die zum neuen Tunnel, zu „Prima Wetter“ und zur Brandenburger Kunstgalerie im Großenhainer Bahnhof führt, grundhaft erneuert. „Wir haben dort ein Jahr lang zu tun.“

Cottbus: Ab Montag rollt’s: Freie Fahrt zum  HAUPT- bahnhof

Drei Jahre hat Joachim Eckerts Straßen-, Tief- und Rohrleitungsbau GmbH mit zeitweise 100 Leuten und zahlreichen Spezialfirmen als Subunternehmen den wichtigsten Cottbuser Verkehrsknoten neu geschaffen. Montag wird er eröffnet. Er hätte sich für die Cottbuser eine richtige Feier gewünscht, aber „solche Termine werden in der Stadtverwaltung entschieden“, sagt er




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren