Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Peitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. April - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 16. Oktober 2021 - 21:11 Uhr | Anmelden
  • Peitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. AprilPeitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. April

Peitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. April

Peitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. April
7°C
 

Anzeige

Peitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. April

28. März 2017 | Von | Kategorie: Top-Themen |

Peitz: Wenn Karpfen Camping trifft | Jubiläumsfest am 1. und 2. April

Eine riesige Auswahl an Wohnwagen und Reisemobilen präsentiert Rainer Schiemann im Caravan-Center Peitz direkt an der B 168 in Richtung Lieberose Foto: T. Richter-Zippack

Caravan-Center Peitz lädt am 1. und 2. April zum Jubiläumsfest ein.

Peitz (trz). Was ist der schönste Urlaub? Natürlich der im Wohnwagen. Oder im Wohnmobil. Man ist unabhängig, reist von einem Ort zum nächsten. Und hat seinen Hausrat immer zur Hand. Rainer Schiemann ist Camper mit Leib und Seele. Bereits Ende der 1970er-Jahre hatte der inzwischen 71-Jährige in einer Scheune einen eigenen Wohnwagen gebaut. Und im Jahr 2017? Blicken der tüchtige Unternehmer und sein fleißiges Team auf ein Vierteljahrjahrhundert Verkaufs- und Serviceerfahrung zurück. Denn im Februar 1992 schlug die Geburtsstunde des heutigen Caravan-Centers Peitz.
Anfangs, so erinnert sich Rainer Schiemann, befand sich das Geschäft an der Hauptstraße der Fischerstadt. Bereits Ende 1992 erfolgte der Umzug auf das heutige Grundstück in der Spreewaldstraße 44. „Unser erstes Büro hatten wir in einem Wohnwagen“, so Schiemann. Kurze Zeit später wurden mehrere Container aufgestellt, das heutige Bürogebäude ist im April 1999 vollendet worden. Bereits Ende 1993 öffnete die Werkstatt ihre Pforten.
Heute fußt der Erfolg des Caravan-Centers Peitz auf vier Säulen. Da ist zum einen der Fahrzeugverkauf und Ankauf. Zum anderen die Vermietung der Wohnwagen und Wohnmobile. Dann ein riesiges Angebot an Zubehör für Camper, übrigens das größte Geschäft dieser Art zwischen Berlin und Dresden. Und schließlich der allumfassende Service. Gemeinsam mit weiteren Anbietern kümmert sich das Peitzer Unternehmen um Sorgen und Wünsche der Urlauber auf 50 Campingplätzen der Region.
Anfangs verdienten die Caravan-Spezialisten aus der Fischerstadt ihr Geld hauptsächlich mit dem Verkauf und der Vermietung von Wohnwagen an gewerbliche Kunden. Um die Jahrtausendwende ging der Umsatz allerdings deutlich zurück. Einen Grund bildete die sehr hohe Abwanderung junger Leute. Doch Schiemann kämpfte mit seinem Team fast bis zum Umfallen. Dank des Internets konnten neue Kunden gewonnen werden. Hinzu kam der deutlich gewachsene mobile Service; z.B. auf Campingplätzen.
In diesem Jahr jährt sich nicht nur die Gründung des Caravan- und Vermiet-Centers Peitz zum 25. Mal. Sondern genauso lange pflegt das Unternehmen eine Premium-Partnerschaft mit dem  „Hobby-Wohnwagenwerk“ aus Norddeutschland, dem führenden Wohnwagen- und Wohnmobil-Hersteller Europas. Mehr noch: „Hobby“ gibt es anno 2017 seit bereits 50 Jahren. Also ein Dreifach-Jubiläum. Für die Peitzer ist es daher eine große Ehre, Besuch von der  „Hobby“-Geschäftsführung am Jubiläums-Wochenende in Peitz begrüßen zu dürfen. Denn das Caravan-Center lädt zum 1. und 2. April, jeweils von 10 bis 17 Uhr, zur Jubiläumsparty ein. Die Camper können sich die neuesten Caravan- und Reisemobil Modelle anschauen, es erwartet sie ein attraktives Kulturprogramm. Dann heißt es „Karpfen trifft Camping“. Warum? Weil niemand Geringeres als Andreas Roschke, Inhaber des  „Goldenen Löwen“, leckere Karpfengerichte kreieren wird. Natürlich gibt es Messerabatte. Ebenso eine Tombola. Hauptpreis ist ein Wochenende für zwei Personen in einem der Reisemobile des Lausitzer Vermiet-Centers-Peitz.
Anlässlich des Jubiläums möchte Rainer Schiemann allen heutigen und ehemaligen Mitarbeitern einen großen Dank für ihr Engagement aussprechen. Ebenso seiner Familie, die trotz aller Arbeitsbelastungen immer mitgezogen hat.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren