Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Feuilleton: All you need - na was? - Märkischer Bote Feuilleton: All you need - na was? Feuilleton: All you need - na was?Märkischer Bote
Samstag, 25. Juni 2022 - 00:41 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Überwiegend klar
20°C
 
epaper
Anzeigen

Feuilleton: All you need – na was?

Feuilleton | Von | 5. Juli 2019

Ein Mix aus Shakespeare, Bielke und den Beatles Piccolo-Theater Cottbus.

20190627 195215 e1562314881816

„Love, Love, Love…“ zum Schießen mit Werner Bauer und Matthias Heine imPiccolo | Foto: Hnr.

Cottbus (hnr.) Köstliche Sommerabende, gern auch bei Wein, Bier oder Selters, garantiert das Piccolo direkt hinterm Haus im Schutz der Buchenhecke: „Love, Love, Love“ heißt die Wiederaufnahme. Reinhard Dogla führt Regie und Heidi Zengerle, Hanna Lindner, Maria Schneider, Werner Bauer, Daniel Rathei, Hauke Grewe und Matthias Heine schlugen gleich zur Premiere maßlos über die Stränge. Sie halten sich weder an Romeo und Julia noch an Hamlet, rutschen immer wieder zu den Beatles ab und bleiben auch da nicht. Abrupt fallen sie ein ums andre Mal aus den Rollen ins Zivile, verwickeln gar Zuschauer in ihr Eros-Geplänkel, und gelegentlich muss der großartige Lou Schulz saxophonisch-komödiantisch glätten. Genial fließen die Übergänge vom Schau- zum Puppenspiel und zurück oder parallel.
Detlef Bielke (auch Piano) hat die musikalische Leitung, Stefan Friedrich (Drums) und Ramona Geisler (Bass) komplettieren das Orchester. Die reine Lust!
Am Freitag, 5. und Samstag, 6. Juli 2019 noch, dann nach kurzer Pause am 7. und 8.8.19 wieder, immer 19.30 Uhr.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: