Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkis Einkehrtipp: Indische Küche mit besonderem Flair in Cottbus - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 23. September 2019 - 09:15 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
8°C
 

Anzeige

Märkis Einkehrtipp: Indische Küche mit besonderem Flair in Cottbus

1. März 2019 | Von | Kategorie: Einkehrtipp |

Im „JAIPUR“ wird nach originalen Rezepten gekocht.

Märkis Einkehrtipp: Indische Küche mit  besonderem Flair in Cottbus

Seit Ende des vergangenen Jahres lädt das „JAIPUR – Indisches Tandoori Restaurant“ in der ehemaligen „Molle“ seine Gäste ein Foto: Bernd Weinreich

Cottbus (bw). Reiseträume sind manchmal Wunschträume. Indien zum Beispiel. Jetzt ist es auch in Cottbus möglich, ganz ohne Flugangst und Reisepass einmal richtig original essen gehen zu können. Seit Ende des vergangenen Jahres sorgen Jasvir Singh und sein Team im Zentrum von Cottbus für echtes Flair des etwa 6500 Kilometer entfernten südasiatischen Landes. Dort, wo ehemals die „Molle“ in der Stadtpromenade seine Gäste einlud, steht jetzt im „JAIPUR“ ein umfangreiches Speisenangebot nach Originalrezepten dieses Riesenlandes mit 29 Bundesstatten zur Verfügung. Jaipur ist die Hauptstadt des indischen

Märkis Einkehrtipp: Indische Küche mit  besonderem Flair in Cottbus

Inhaber Jasvir Singh freut sich auf seine Gäste | Foto: F. Kuhr

Bundesstaates Rajasthan und voller historischer Zeugnisse. „Wir sind ein indisches Tandoori Restaurant mit allem, was die Küche aus meinem Heimatland bieten kann“, erläutert Inhaber Jasvir Singh. Der gelernte Koch ist bereits seit 1997 in Cottbus und kennt als erfahrener Gastronom die geschmacklichen Vorlieben seiner Gäste. „Besonders die vielseitigen Saucen machen unsere Gerichte erst zu einem besonderen Erlebnis. Dabei verwenden wir nur Originalgewürze, manchmal aber nicht ganz so scharf, wie es die Inder bevorzugen“, verrät er. Die unterschiedlichen Saucen, die zu Fleisch, Geflügel oder vegetarischen Speisen bereitet werden, veredeln das Essen und machen den besonderen Reiz aus.
Damit die Zubereitung der Gerichte nach indischen Rezepten auch original erfolgt, steht in der Küche ein indischer Tandoori-Ofen. „Als Tandoori-Restaurant müssen wir natürlich auch einen Tandoori-Ofen haben“, so der Küchenchef. „Nur so kommt der richtige Geschmack ins Fleisch.“ Das Fleisch wird auf einem Spieß im Ofen bei über 250 Grad heißer Luft ‚gegrillt’, ohne mit der Flamme in Berührung zu kommen. „Das ist das Geheimnis. Die Saucen werden mit den ausgesuchten Gewürzen dann in einer heißen Pfanne dazu gegeben.“
Das JAIPUR – Tandoori Restaurant bietet neben einer umfangreichen Tageskarte meist 12 unterschiedliche Mittagsgerichte nebst Suppen und Desserts (auch zum Mitnehmen!). „Für angemeldete Gruppen zelebrieren wir einen ganzen Abend mit indischem Ambiente, bei dem unsere Gäste über die Vielseitigkeit unserer Küche erfahren können“, lädt Jasvir Singh ein. Spätestens nach einem solchen Erlebnis spürt man die Entfernung zu dem über acht Flugstunden entfernten Land kaum noch.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren