Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Anschubhilfe für Schweden-Kontakte - Märkischer Bote Anschubhilfe für Schweden-Kontakte Anschubhilfe für Schweden-KontakteMärkischer Bote
Sonntag, 14. April 2024 - 07:06 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
15°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Anschubhilfe für Schweden-Kontakte

Spremberg, Wirtschaft | Von | 17. April 2011

110416unternehmerreise

Oberbürgermeister Frank Szymanski bereitet gemeinsam mit seinen Amtskollegen Manfred Heine (Gemeinde Spreetal) und Dr. Klaus-Peter Schulze (Spremberg) (v.l.) eine Unternehmerreise nach Schweden vor | Foto: Jens Haberland

Cottbus-Spremberger Unternehmerreise für neue
Geschäftsfelder und Investorensuche im Mai

Cottbus/Spremberg (ha). In einem Seminar haben sich am Montag Unternehmer und Wirtschaftsförderer gemeinsam mit den Initiatoren aus Spremberg und Cottbus im Medienzentrum der BTU Cottbus zu einem Seminar getroffen. Ziel war es, möglichst genaue Anhaltspunkte für die Suche von unternehmerischen Zielen in Schweden zu finden. Vom 17. bis 19. Mai reisen die Vertreter der Regionalen Wachstumskerne, der Zukunftsagentur und der BTU Cottbus gemeinsam mit sechs Firmen nach Stockholm. „Wir wollen den Markt erkunden und herausfinden, welche Möglichkeiten sich bieten, um unser Know-how auf dem Gebiet spezieller extrem leistungsfähiger Kläranlagen in Aufträge münzen zu können“, so Hans-Dirk Heuer, Prokurist der BauCom GmbH. Das Unternehmen baut derzeit Wasserleitungen und Aufbereitungsanlagen im Industriegebiet Schwarze Pumpe. „Wir erhoffen uns, Erfahrungen auf dem Gebiet der energetischen Gebäudesanierung zu sammeln“, beschreibt GWC-Geschäftsführer Dr. Torsten Kunze seine Motivation zur Reise. „Außerdem können wir unsere Erfahrungen im Städtebau schrumpfender Regionen anbieten.“ Innovative Pläne hat die Schumann & Schumann GbR, die mit schwedischen Partnern Akkus mit Mikro-Algen entwickeln will.
Für alle Unternehmer ist es eine willkommene Gelegenheit, über den Tellerrand zu blicken und neue europäische Märkte zu erschließen.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: