Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Eigener Stuhl aufgearbeitet im Schülerpraktikum - Märkischer Bote Eigener Stuhl aufgearbeitet im Schülerpraktikum Eigener Stuhl aufgearbeitet im SchülerpraktikumMärkischer Bote
Dienstag, 9. August 2022 - 03:43 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
14°C
 
epaper
Anzeigen

Eigener Stuhl aufgearbeitet im Schülerpraktikum

Handwerkskammer Cottbus | Von | 12. April 2019

Am Ende des Tages sieht man das Ergebnis.

Katharina Breitfeld

Katharina Breitfeld absolvierte ein spannendes Praktikum im Handwerk. In der Cottbuser Polsterei Hummel arbeitete sie einen alten Stuhl auf

Katharina Breitfeld ist 15 Jahre alt. Als Schülerin der 9. Klasse im Cottbuser Pückler-Gymnasium absolvierte sie drei Praktikumswochen in einem Handwerksbetrieb.
Dabei war sie ganz pragmatisch an die Suche gegangen: „Ich habe schon in der Grundschule gern mit Holz gearbeitet und hobbymäßig mit Stoff. Mit diesem Wissen bin ich durch die Stadt gefahren, habe die Polsterei Hummel am Altmarkt gesehen und mich dort direkt beworben.“
Sie konnte kennen lernen, wie Polstermöbel aufgearbeitet und restauriert werden. Raumausstattermeister Frieder Kottusch, Inhaber dieser Polsterei, stellte ihr einen alten Stuhl und passenden Stoff zur Verfügung, den sie für sich selbst ganz allein aufarbeiten konnte. „Erstaunlich war für mich zu sehen, was man aus den alten Sachen machen kann. Am Ende des Tages sieht man, was man geschafft hat. Aber man merkt es auch“, beschreibt sie mit einem Lächeln ihre dabei ungewohnt eingesetzten Muskelkräfte und die schönen Eindrücke von den drei Wochen in der Polsterei. Freie Lehrstellen: www.hwk-cottbus.de/lehrstellen

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: