Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Handwerker bringen vollen Einsatz - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 22. November 2019 - 04:17 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
9°C
 

Anzeige

Handwerker bringen vollen Einsatz

12. Juli 2019 | Von | Kategorie: Handwerkskammer Cottbus |

Nach der Arbeit ist Kfz-Mechatroniker Oliver Kniewel Feuerwehrmann und dient dem Gemeinwohl.

Handwerker bringen vollen Einsatz

Mit über 600 Pferdestärken des Mercedes LKW-Abschleppers sorgen Junior-Chef Maik Walter (r.) und Kfz-Mechatroniker Oliver Kniewel (l.) auch für freie Straßen und schleppen liegengebliebene und verunfallte LKW an ihre Bestimmungsorte. Nicht nur im Handwerksunternehmen packen Lausitzer Handwerker ordentlich an. Auch gesellschaftlich sind sie eine Stütze in ihren Heimatorten. Zum Beispiel in der örtlichen Feuerwehr | Foto: FH

Region. Lausitzer Handwerk schafft nicht nur Qualitätsprodukte und erbringt Dienstleistungen nach Kundenwunsch, vielmehr schafft das regionale Handwerk auch Arbeitsplätze und ist insgesamt gesellschaftliche Stütze. Handwerker engagieren sich in Vereinen und Organisationen und helfen häufig auch materiell sowie finanziell. Einer von ihnen ist der 21-jährige Kfz-Mechatroniker Oliver Kniewel aus Peitz. Der junge leidenschaftliche Handwerker arbeitet im Kfz-Servicebetrieb Walter im Peitzer Gewerbepark. Oliver Kniewel ist aktiv. So hat er sich auch seinen Traumberuf, den Kfz-Mechatroniker, erarbeitet. „ Ich habe mich hier im Unternehmen für ein Praktikum beworben und im Anschluss gab mir unser Chef und Kfz-Meister Dietmar Walter die Chance, Kfz-Mechatroniker zu werden“, erinnert sich der Peitzer, der zugleich auch als Oberfeuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv ist. In seiner Freizeit engagiert er sich hier für das Gemeinwohl und etwa 15 mal im Jahr unterbricht er für Einsätze auch seine Arbeit. Aktuell half er mit seinen Kammeraden bei den Bränden um Lieberose.
„ Natürlich sind die Arbeitsunterbrechungen für unser Unternehmen eine Herausforderung, denn die Arbeit bleibt dann erst einmal liegen und muss teilweise von anderen Mitarbeitern übernommen werden“, sagt Junior-Chef Maik Walter. Trotzdem akzeptiert das Unternehmen die Unterbrechungen mit Wohlwollen und unterstützt Oliver Kniewel sowie die Freiwillige Feuerwehr. „Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist wichtig. Wie bei uns im Unternehmen, zählt auch bei der Feuerwehr jede helfende Hand. Deshalb unterstützen wir die Peitzer Wehr mit Mann und manchmal auch Material für Übungszwecke“, betont Maik Walter weiter.
Manchmal kommt es auch vor, das der Feuerwehrmann Oliver Kniewel gerade von einem Einsatz wieder zurück im Unternehmen ist, und dann an selbigen Einsatzort wieder zurückkehrt, denn das Leistungsspektrum des Meisterbetriebes Walter in Peitz ist vielseitig und reicht von Kfz-Reparaturen, über die Autoverwertung, einen PKW- und LKW-Abschleppdienst, bis hin zu Kran- und Speditions-Leistungen. So wird hier das ein oder andere liegengebliebene oder verunfallte Fahrzeug fachgerecht in der Meisterwerkstatt aufgearbeitet oder auch bei Totalschäden verwertet. Mit schwerer Technik gelangen auch stehende LKW an ihren Bestimmungsort.
Im kommenden Jahr, am 1. Juni 2020, feiert das Familienunternehmen Walter 30. Jubiläum.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren