Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Handwerkskammer Cottbus - Märkischer Bote Handwerkskammer Cottbus Handwerkskammer CottbusMärkischer Bote
Dienstag, 4. Oktober 2022 - 22:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
11°C
 
epaper
Anzeigen

Meisterinfo-Tour 2022

Handwerkskammer Cottbus | Von | 7. Januar 2022

Handwerkskammer berät Gesellen, die Meister werden wollen.

Meisterinfo-Tour

Den eigenen Meisterbrief in der Tasche – ein Grund zu Feiern. Beim Tag des Meisters übergibt die Handwerkskammer Cottbus feierlich die Meisterurkunden; in den vergangenen zwei Jahren im Cottbuser Energiestadion. Foto: HWK Cottbus

Bei der Handwerkskammer Cottbus werden Gesellen zu Meistern gemacht. Mehr als 7.800 erfolgreiche Prüfungen wurden seit 1990 abgelegt. Wer für 2022 seine Meisterkarriere plant, sollte sich frühzeitig melden.
206 Meister in 18 Handwerksberufen haben 2021 erfolgreich ihren Abschluss erreicht. Für alle,
die in diesem Jahr in deren Fußstapfen treten möchten, bietet die Handwerkskammer Cottbus (HWK) regelmäßig Meisterinfoabende an. Fachleute informieren über Meisterlehrgänge, Meisterausbildung, Inhalte und Prüfungen. Sie erfahren alles zu der Finanzierungsmöglichkeit über das Meister-BAföG und was Sie bei Ihrem Versicherungsstatus während der Meisterausbildung beachten müssen.
Ein weiteres Thema ist die Meistergründungsprämie. Das Land unterstützt Existenzgründer im Handwerk mit 12.000 Euro. Die Förderung wurde bis Ende 2023 verlängert. Sie richtet sich an Handwerksmeister, die erstmalig ein Unternehmen gründen oder einen Betrieb übernehmen. Bei der Schaffung von Arbeits- oder Ausbildungsplätzen wird ein weiterer Anreiz von bis zu 7.000 Euro geboten. Die Handwerkskammer Cottbus berät und unterstützt die Antragsteller. Tel. 0355 7835-555, bildung@hwk-cottbus.de
Interessierte können sich auf der Meisterinfotour informieren. Hier werden sie auch ausführlich und kompetent beraten.
11. Januar, 18 Uhr,
HWK Cottbus
18. Januar, 19 bis 20.30 Uhr,
Online
20. Januar, 18 bis 19.30 Uhr, Lauchhammer
26. Januar, 17 bis 18.30 Uhr,
Finsterwalde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: