Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Cottbus: Altestes Kinogebäude Deutschlands - Märkischer Bote Cottbus: Altestes Kinogebäude Deutschlands Cottbus: Altestes Kinogebäude DeutschlandsMärkischer Bote
Dienstag, 16. Juli 2024 - 08:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Moderate rain showers
21°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Cottbus: Altestes Kinogebäude Deutschlands

Bilder aus dem alten Cottbus | Von | 11. Oktober 2008

damals081018_cb

Die Straße der Jugend mit dem Kino „Weltspiegel“ war auf unserem Foto zu sehen. Hier drehen sich ab 2005 wieder die Filmrollen

Diesmal schnell erkannt
Zahlreiche Leser wussten gut Bescheid. „Es ist eine wieder zum freudigen Hinschauen vollendete Ecke zwischen der Rud.-Breitscheid-Straße und der Straße der Jugend, in der auch der Fotograf stand. Ganz links, in der Rud.-Breitscheid-Straße 78, befindet sich das älteste Kinogebäude Deutschlands mit der sehr schönen Jugendstilfassade, der ‘Weltspiegel’.
Das Kino wurde am 4.10.1911 eröffnet und aus wirtschaftlichen Gründen wieder geschlossen. Zur letzten Vorstellung am 27. Mai 1998 haben wir uns, insgesamt sechs Besucher, den Film ‘Mister Magoo’ angesehen. Ein mutiger Betreiber machte es möglich, dass ab 17.11.2005 das Kino wieder Filmgeschichte macht.
Erst im September 2008 wurde das Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Bürgerhaus in der Rud.-Breitscheid-Straße 79 nach umfangreicher Sanierung wieder den Bürgern zugänglich gemacht. Seit 1945 entstandene Eckstellenbaulücke (darüber wurde schon oft berichtet) erhielt im Juli 1995 den für mich gelungenen Rundbau, den Citypoint. Mir gefällt die Neuaufwertung des Areals sehr.“
Eberhard von Pritzbuer schrieb: „Natürlich muß es ‘B’ die Straße der Jugend sein! Im Filmtheater ‘Weltspiegel’ war ich von 1957 bis 1961 einer von den Filmvorführern dort. Da, wo jetzt u.a. das ‘Käseparadies’ sein Domizil hat, stand ein Kiosk mit leckerer Bockwurst, die auch gerne von den Mitarbeitern der Konzert- und Gastspieldirektion verspeist wurden, die in einer Baracke hinter dem Kiosk Kulturarbeit machten.
Sehr wohltuend hat das Gebäude R.-Breitscheid-Straße 79 äußerlich und innerlich durch die Architekten und Ingenieure Hampel, Kotzur und Kollegen verändert.
Als nun bald 70-jähriger und über 50-jähriger Cottbuser wünsche ich mir sehr, dass, ausstrahlend von der Nr. 79, die Nr. 78 der ‘Weltspiegel’ unterstützt wird und mit einem Anbau zum Innenstadtkino gestaltet wird.“
Kai Sprenger erinnerte sich ebenfalls noch genau: „Die Lösung ist B (Straße der Jugend). Im linken Bildhintergrund ist der Weltspiegel zu erkennen. Dort habe ich Anfang der siebziger Jahre meinen ersten DEFA-Indianerfilm gesehen. Spannender als die Handlung war eine ältere Dame hinter uns, die dem DDR-Chefindianer ununterbrochen und lautstark Empfehlungen gab, wie er die Bösewichte überwinden könnte. Da behaupte noch einer, Bonbonpapier wäre störend..“
Herbert Ramoth mailte uns ebenfalls seine Erinnerungen: „Der Fotograf fotografierte in die Rudolf-Breitscheid-Straße hinein, und zu sehen ist das ehemalige Gebäude der ‘Lausitzer Rundschau’ – Werk II – mit Auftragsannahme, der Werkleitung der Druckerei sowie dem Speiseraum im vorderen Bereich (Straßenseite) und Drucksaal, Fertigmacherei, Hand- und Machinensatz u. a. weiter hinten und zum größten Teil nicht mehr auf dem Foto zu sehen.
Im oberen Stockwerk (kleine Fenster) befanden sich Wohnungen für Betriebsangehörige.Rechts neben dem Gebäude war der Zugang zu der Möbelspedition Böttcher. Dort befanden sich auch die Pferdeställe dieser Umzugsfirma. Im Anschluss an das abgebildete Gebäude schließt sich das Kino ‘Weltspiegel’ an. Ein Teil der Fassade ist auf dem Foto noch zu erkennen (im Foto links).
Etwa Ende der 1940-er /Anfang der 1950-er Jahre befand sich im ehemaligen ‘LR’-Gebäude das Friseurgeschäft ‘Oheim’. Eine Cousine meiner Frau erlernte dort das Friseurhandwerk.
Mit dem Foto verknüpfen wir viele persönliche Erlebnisse, so begann z. B. für mich in diesem Gebäude 1958 die Ausbildung zum Maschinensetzer.“



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: