Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Forst: Bahnhofstraße mit Polizei zu sehen - Märkischer Bote Forst: Bahnhofstraße mit Polizei zu sehen Forst: Bahnhofstraße mit Polizei zu sehenMärkischer Bote
Freitag, 2. Dezember 2022 - 17:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
0°C
 
epaper
Anzeigen

Forst: Bahnhofstraße mit Polizei zu sehen

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | Von | 15. Mai 2015

Der Wohnblock links wurde saniert und steht heute noch. Das Foto könnte in den 60-er Jahren entstanden sein

Der Wohnblock links wurde saniert und steht heute noch. Das Foto könnte in den 60-er Jahren entstanden sein

Im Hintergrund ist auch noch die Bahnhofsturnhalle erkennbar.

Angela Rose aus Forst erinnert sich: „Hallo, über das Bild in der Ausgabe vom 9. Mai habe ich mich besonders gefreut. Links die Häuser hinter der ‘Schwarzen Jule’, das sind die Hausnummern 50/52 in der Bahnhofstraße. In der Nr. 52 habe ich als Kind und Jugendliche mit meinen Eltern und meiner Schwester gewohnt  (lang ist`s her). Daneben ist die Polizei zu sehen. Von unserem Bodenfenster konnte man zum Gefängnis und den Gefängnishof gucken,  was wir als Kinder höchst interessant fanden. Weiter hinten ist die ‘Bahnhofsturnhalle’ zu sehen, wo wir unseren Sportunterricht hatten.
Dann gab es noch den Frisörsalon ‘Freier’ und an der Kreuzung der heutigen Cottbuser Straße, das Lebensmittelgeschäft ‘Brucke’, wo wir sehr oft eingekauft haben.
Das Foto müsste so zwischen 1962 bis 1965 entstanden sein.
Als Zugabe hänge ich ein Bild vom Neubau der oben genannten Häuser 50/52 ran. Das hat mein Vater fotografiert. Es müsste etwa 1957 gewesen  sein. Der Wohnblock wurde damals aus Lottogeldern finanziert (habe ich jedenfalls mal gehört). Ich weiß es nicht genau. Als ich 1958 eingeschult wurde, habe ich schon da gewohnt. Interessant zu sehen ist noch die alte Straßenbeleuchtung.“
Ein gerahmtes Foto gewonnen hat Angela Rose.

Herzlichen Glückwunsch!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: