Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Ein Anfang ist gemacht - Märkischer Bote Ein Anfang ist gemacht Ein Anfang ist gemachtMärkischer Bote
Samstag, 13. April 2024 - 18:15 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Ein Anfang ist gemacht

Kommentare | Von | 9. Juni 2012

kommentar_m_klinkmuellerSeerosenteich und Apfelbäume. So sieht die gestalterische Zukunft des Forster Marktplatzes aus. Keine Freilichtbühne, kein neues Kaufhaus, kein Ärztehaus. Jene Forster Bürger, die noch zu Beginn des Wettbewerbes bauliche Ideen geäußert haben, müssen wohl in den sauren Apfel beißen. Wer jedoch der demografischen Entwicklung realistisch entgegen sieht, erkennt vielleicht auch das Süße an dem Gewinnerkonzept zur Marktgestaltung. Ein Obstgarten mit Teich – und das mitten auf dem Markt. Wer kennt eine Stadt, die so etwas zu bieten hat? Es bringt nichts, sich Luftschlösser zu malen, sich einen Marktplatz herbeizusehnen, den andere Städte haben. Forst hat keinen normalen Marktplatz und wird ihn auch nie haben. Genau darin liegt aber auch eine Chance. Ein Seerosenteich passt in keine andere Stadt besser als in die Rosenstadt. „Lass uns noch in den Garten gehen!“ Dieser Satz aus Forster Bürgermündern schwebte den Planern im Kopf herum. Ein schöner Satz! Die Menschen werden auf der Uferwiese liegen oder auf der Spielwiese herumtoben und die St. Nikolaikirche wird vom Teich aus fotografiert, ein Postkartenmotiv werden. Eines, mit dem sich die Stadt schmücken kann. Ja, es klingt ein wenig nach Schönrederei, wenn man einen Teich und Apfelbäume drumherum als großen Gestaltungsentwurf eines Marktplatzes verkaufen will. Doch Schwarzmaler bringen auch keine Farbe in die Stadt. Mit der Freifläche an der Berliner Straße zeigt sich bereits, dass etwas mehr Natur der Stadt gar nicht schlecht zu Gesicht steht. Mit dem neuen Marktkonzept wurde ein guter Anfang gemacht. Teich und Apfelbäume müssen ja nicht das Ende aller Ideen sein. Mathias Klinkmüller



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: