Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tourismus braucht Investition - Märkischer Bote Tourismus braucht Investition Tourismus braucht InvestitionMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 03:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
15°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Tourismus braucht Investition

Kommentare | Von | 7. März 2014

K_kommentar_wpGanz abgeperlt sind das Hochwasser von 2013 oder die mediale Diskussion  um die braune Spree am regionalen Tourismus nicht. Trotzdem kamen mehr Gäste nach Cottbus und in den Spreewald als je zuvor. Die Übernachtungszahlen steigen. Statt die Beine nun selbstzufrieden hochzulegen, ist jetzt eines nötig: Investitionen. Im Wettbewerb der Regionen um die Gäste reicht es nicht, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Nur wer einen Schritt weiter ist, läuft nicht hinterher. Beispiel Radtourismus. In Burg wurden im vergangenen Jahr 37 000 Radfahrer gezählt. 850 000 Euro ließen sie im Kurort. Dass jeder Euro, der in Radwege investiert wird, vervielfacht zurück in die Kassen gespült wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr Radwege werden jedoch schon wieder unbefahrbar. Nach ersten Schätzungen betrifft das 20 Prozent der Radwege im Landkreis Spree-Neiße. Der will nur 70 000 Euro investieren. Zu wenig! Das reicht nicht einmal zum provisorischen Flicken. So wird sich auf die zertifizierten Radfernwege konzentriert. Die anderen Radwege verwurzeln weiter. Hier sollten Land, Kreis und Kommunen gemeinsam kräftig in die Investitionspedale treten. Wer hier spart, verliert Gäste. Oder Kultur: In Cottbus stiegen die Besucherzahlen auch durch Großereignisse wie das Filmfestival. Was fehlt, ist eine Freilichtbühne für die Großstadt. Spremberg zeigt, wie  solch eine Bühne Wochenende für Wochenende namhafte Künstler und mit ihnen Gäste in die Stadt lockt. Auch Cottbus sollte sich die Anziehungskraft einer solchen Bühne nicht entgehen lassen. Geiz ist hier nicht geil, sondern fahrlässig mit Blick in die touristische Zukunft.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: