Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen 19./20. April 2014 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 27. September 2020 - 06:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
7°C
 

Anzeige

Personen 19./20. April 2014

17. April 2014 | Von | Kategorie: Personen |

Brandenburgs Forstminister Jörg Vogelsänger hat am Mittwoch zusammen mit Brandenburgs ehemaligem Forstchef Friedhelm Henning, im Ruhestand Vorsitzender des SDW-Regionalverbands Lausitz, sowie Vattenfall-Bergbauvorstand Uwe Grosser den Baum des Jahres 2014, die Traubeneiche, gepflanzt. Auf der Kippe am Tagebau Welzow werden auf insgesamt 1,5 Hektar Trauben-eichen gepflanzt. Der Baum ist typisch für die Region und wird gezielt für die Rekultivierung eingesetzt. Die Jungpflanzen sind sortenrein und stammen aus der Forstbaumschule Fürst Pückler in Bad Liebenwerda.
Ruhlands Bürgermeister Uwe Kminikowski hat positive Signale für den Radwegbau zwischen Arnsdorf und Ruhland vom Land Brandenburg erhalten. Der 1,4 Kilometer lange und 200 000 Euro teure Weg könne im kommenden Jahr realisiert werden, wenn das Stadtparlament grünes Licht gibt. Das Land unterstützt den Bau mit 75 Prozent Fördermitteln.
Sylvia Finsterbusch, Vorstand des Hospizes Lauchhammer, hat kürzlich von Doreen Kahl und Simone Kupsch von der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) das Preisgeld für den Fassadenwettbewerb in Höhe von 300 Euro erhalten. Die KWG als Fördermitglied des Hospizdienst Oberspreewald Lausitz e.V. unterstützte damit die Wiederbeschaffung der gestohlenen Brunnenfiguren am Hospitz Lauchhammer.
Eine wahre Hilfsflut konnte Kathrin Tupaj, Integrationsbeauftragte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, für drei Flüchtlingsfamilien entgegennehmen. Bürger, Vereine und Unternehmen haben sich bei ihr in der Kreisverwaltung gemeldet und Unterstützung angeboten, um den Familien den Start in der neuen Heimat zu erleichtern. „Mit einer solchen Hilfsbereitschaft und Aufgeschlossenheit haben wir ich nicht gerechnet“, sagt sie.
Der Finsterwalder Bürgermeister Jörg Gampe konnte zusammen mit dem Ersten Beigeordneten des Landkreises Elbe-Elster, Peter Hans, und dem Stadtverordneten Rainer Genilke einen neuen Parkplatz in der Tuchmacherstraße der Sängestadt übergeben. LED-beleuchtet bietet der Platz 66 Fahrzeugen Platz. 165 000 Euro wurden investiert. um die Parksituation in der Innenstadt zu verbessern.
Die Maschinenbaustudentin Daniela Schob hat die stolze Summe von 2 000 Euro für die Nachwuchsförderung der Universität und speziell für die Kinderuni Lausitz übergeben.
Die Masterstudentin am Senftenberger Standort Senftenberg der BTU Cottbus-Senftenberg hat eine finanzielle Anerkennung zur Verfügung gestellt, die sie von Vattenfall als Aufwandsentschädigung für ihre Mitwirkung an einer Imagekampagne des Unternehmens erhielt. „Die Arbeit der Kinderuni Lausitz halte für außerordentlich wichtig.“




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren