Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen: 25./26. März 2017 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 6. April 2020 - 13:50 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
20°C
 

Anzeige

Personen: 25./26. März 2017

24. März 2017 | Von | Kategorie: Personen |

Ihr Engagement rund um den Karneval in der Region ist hochgeschätzt. Am 14. März ist Marion Hirche deshalb auch zur Cottbuserin des Jahres ernannt worden. Die Präsidentin des Vereins Cottbuser Narrenweiber glänzte im vergangenen Jahr bei der Organisation der FECC Convention, bei der sie 130 Karnevalisten aus zwanzig Ländern begrüßte und diesen die Lausitz schmackhaft machte. Die Journalistin, die vielen als gefragte Moderatorin bekannt ist, engagiert sich zudem für die Cottbuser Bibliothek, den Tierpark oder für das Puppenspielfest.
Am 14. März 2017 war es soweit, Irene Krebs, die sich wie kaum eine andere an der BTU Cottbus (später Cottbus-Senftenberg) für internationale Projekte und den Studentenaustausch eingesetzt hat, verabschiedete sich von ihrem Team. Sie geht in den wohlverdienten Ruhestand – wird dem Lehrstuhl und der Universität aber auch in Zukunft weiter treu verbunden sein.
Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 wird Ivo Hentschel als Kapellmeister an die Komische Oper Berlin wechseln.  Seit Herbst 2014 gehört er als 1. Kapellmeister und Referent des Generalmusikdirektors zur Opernleitung des Staatstheater Cottbus. Intendant Martin Schüler bedauert Hentschels Weggang, freut sich zugleich aber über den Karrieresprung des geschätzten Kollegen. In Cottbus dirigiert Ivo Hentschel nahezu das gesamte Repertoire im Großen Haus, darunter Werke wie „Tosca“, „La Traviata“, „Hoffmanns Erzählungen“, „Carmen“, Händels „Alcina“, „Gräfin Mariza“, „Ritter Blaubart“, „Hänsel und Gretel“ sowie aktuell „Die Favoritin (La Favorite)“, „Die Entführung aus dem Serail“, das Musical „Sugar“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ und ausgewählte Philharmonische Konzerte.
Er ist weit über den Landkreis Oberspreewald-Lausitz hinaus bekannt, ist im Beirat der Hochschule Lausitz, als Spender und Stifter städtischer Vereine und beim Beschäftigungspakt „ALTERnativen in der Lausitz“ sowie als „Botschafter 50plus“ aktiv: Dr.-Ing. Sokrates Giapapas. Bei einem Treffen in der Kreisverwaltung in Senftenberg ließ es sich Landrat Siegurd Heinze nicht nehmen, dem Ehrenbürger der Stadt Schwarzheide und Träger des Verdienstordens des Landes Brandenburg zu seinem 80. Geburtstag nochmals nachträglich seine Glückwünsche auszusprechen.
Gute Nachricht für alle Kinder und Eltern in Forst: Die Kinderarzt-Praxis in den Räumen der Lausitz Klinik Forst ist ab dem
1. April wieder dauerhaft besetzt.  Die CTK-Poliklinik konnte für die Kinderarzt-Praxis Mathias Genné gewinnen. Der erfahrene Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin stammt aus Forst. Seit 2014 ist er Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Weißwasser.
Jeweils ihren 60. Geburtstag feiern der Geschäftsführer der KWG Senftenberg, Roland Osiander (24.3.) und der Cottbuser Bauunternehmer und stellv. Vorsitzende des Ströbitzer Bürgervereins  Rüdiger Galle (27.3.).

CGA Verlag
Author: CGA Verlag




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren