Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 04.04.2020 - Märkischer Bote Personen vom 04.04.2020 Personen vom 04.04.2020Märkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 15:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
25°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 04.04.2020

Personen | Von | 3. April 2020

Lisa Katzschke

Lisa Katzschke

Lisa Katzschke ist die neue Leiterin des Personalamtes der Kreisverwaltung OSL. Die 31-Jährige aus Massen verantwortet damit die Personalpolitik für derzeit knapp 700 Mitarbeiter. „In den nächsten neun Jahren werden altersbedingt etwa 170 Mitarbeiter in den Ruhestand wechseln. Vor Ihnen liegt eine spannende und bedeutsame Aufgabe“ stellte OSL-Landrat Siegurd Heinze bei der Benennung in Aussicht und wünschte für die vor ihr liegenden Aufgaben alles Gute. Katzschke ist kein neues Gesicht in der Verwaltung: Von 2009 bis 2012 absolvierte sie im Haus eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Im Anschluss studierte sie an der FU Berlin Rechtwissenschaften mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Versicherungsrecht. 2017 übernahm sie die Leitung des Sachgebiets Organisation und Controlling. 2019 wechselte sie als Leiterin in das Sachgebiet Personalangelegenheiten. Die Leitung des Personalamtes verantwortete sie zuletzt seit Januar 2019 kommissarisch.

 

Marianne Spring Räumschüssel

Marianne Spring-Räumschüssel

Die AfD-Landtagsabgeordnete Marianne Spring-Räumschüssel teilt mit: „Ich habe im Landtagswahlkampf das Versprechen abgegeben, im Falle des Einzugs in den Brandenburger Landtag eine zweckgebundene Spende für die Sanierung der Reiterplastik im Bunschwigpark an die Stadt Cottbus zu überweisen. Dieses Wahlversprechen habe ich mit der Überweisung an die Stadtkasse am 30.3.2020 eingelöst. Ich leiste damit einen kleinen Beitrag für unsere schöne Heimatstadt Cottbus – gerade jetzt in schwieriger Zeit.“
Die Brandenburger Landesregierung will den Corona-Rettungsschirm auf zwei Milliarden Euro erhöhen. Das gab Ministerpräsident Dietmar Woidke bekannt.
„Wir müssen davon ausgehen, dass die Corona-Pandemie weitreichende Auswirkungen auf die wirtschaftliche und soziale Lage im Land haben wird. Die Landesregierung wird alles tun, um die Folgen dieser Krise auf das Land und seine Bürgerinnen und Bürger abzumildern. Wir ziehen dabei alle Register von massiven Soforthilfen für die Wirtschaft über die Erstattung von Kita-Beiträgen bis hin zur Unterstützung unserer Krankenhäuser. Wir müssen auch mit weiteren Maßnahmen und demzufolge weiteren Ausgaben rechnen. Es ist vor diesem Hintergrund notwendig, den Rettungsschirm des Landes deutlich weiter aufzuspannen als bislang vorgesehen. Die Landesregierung ist dazu bereit“, so der Landeschef.

 

 

Martin Günther Sterner

Martin-Günther Sterner

Die Lausitz Klinik Forst hat seit Mittwoch fachliche Unterstützung. Martin-Günther Sterner ist neuer Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie sowie Leiter des neuen Zentrums für Innere Medizin | Geriatrie | Integrativmedizin. Martin-Günther Sterner ist auch als stellvertretender Ärztlicher Direktor tätig. Er erweitert das Leistungsprofil der Lausitz Klinik Forst um das Gebiet der Integrativmedizin.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dagny Schütt

Dagny Schütt

Die medienpädagogische Mitarbeiterin Dagny Schütt vom Mehrgenerationszentrum „Bergschlösschen“ in Spremberg geht auf Einkaufstour für ältere Menschen. Denn trotz der Krise geht die Arbeit dort weiter. Um mit den Zielgruppen in Kontakt zu bleiben, werden im Internet Beschäftigungsmöglichkeiten wie z.B. ein Tanzvideo des HipHop-Kurses zum Nachtanzen veröffentlicht.

Fotos: Landkreis OSL/Werner, Foto-Winzer, Lausitz Klinik Forst, privat



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: