Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
„Zur Sache, Brandenburg!“: Woidke lädt zum Bürgerdialog - Märkischer Bote „Zur Sache, Brandenburg!“: Woidke lädt zum Bürgerdialog „Zur Sache, Brandenburg!“: Woidke lädt zum BürgerdialogMärkischer Bote
Donnerstag, 20. Juni 2024 - 11:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
19°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

„Zur Sache, Brandenburg!“: Woidke lädt zum Bürgerdialog

Cottbus | Von | 6. Februar 2023

Cottbus (MB). Ministerpräsident Dietmar Woidke lädt zum Bürgerdialog in Cottbus am kommenden Dienstag (7. Februar 2023) unter dem Titel „Zur Sache, Brandenburg!“ . Gemeinsam mit Oberbürgermeister Tobias Schick lädt Woidke alle interessierten Bürger zu einem themenoffenen Dialog in die Oberkirche Cottbus ein. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ab 17.15 Uhr.
Die Bürgerdialoge finden in allen 14 Landkreisen und den vier kreisfreien Städten statt. Die Gesprächsrunden sind für alle Interessierten offen, die Fragen stellen, diskutieren oder einfach nur zuhören möchten. Eine Vorab-Anmeldung ist nicht erforderlich. Am Bürgerdialog in Cottbus nehmen u.a. auch Bildungsministerin Britta Ernst, Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher, Innenminister Michael Stübgen, Landwirtschaftsminister Axel Vogel, Wissenschaftsministerin Manja Schüle, Verkehrsstaatssekretär Rainer Genilke, Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer und der Lausitzbeauftragte des Ministerpräsidenten, Klaus Freytag, teil und stehen für Fragen bereit.
Vor dem Bürgerdialog tagt im Stadthaus ab 13.10 Uhr die Landesregierung gemeinsam mit der Cottbuser Verwaltungsspitze. Unter der Leitung von Ministerpräsident Dietmar Woidke und Oberbürgermeister Tobias Schick wird beim „Kabinett vor Ort“ unter anderem über die in Cottbus zu verwirklichenden Schlüsselprojekte der Strukturentwicklung Lausitz wie das neue Bahnwerk, den Lausitz Science Park und die künftige Unimedizin gesprochen. Dabei wird es auch um die mit der Strukturentwicklung einhergehenden Verkehrsinfrastrukturprojekte gehen.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: