Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen vom 1. und 2. Juni 2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 26. August 2019 - 04:37 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
20°C
 

Anzeige

Personen vom 1. und 2. Juni 2019

31. Mai 2019 | Von | Kategorie: Personen |

Personen vom 1. und 2. Juni 2019

Georg Friedrich von Preußen

Anlässlich der Eröffnung der neuen Pückler-Dauerausstellung und der Verleihung des Pückler-Preises, gestiftet von der Familie der Grafen von Pückler, im Schloss Branitz, besuchten zahlreiche Persönlichkeiten die Stadt Cottbus, darunter auch Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen. Der Ur-Ur-Enkel des letzten deutschen Kaisers und preussischen Königs Wilhelm II. ist das Oberhaupt des Adelshauses Hohenzollern. Bereits Hermann Fürst von Pückler-Muskau pflegte engen Kontakt zum preußischen Königshaus.

Personen vom 1. und 2. Juni 2019

Kathrin Clara Jantke

Die Cottbuser Sängerin Kathrin Clara Jantke erreichte den dritten Platz beim internationalen Songwettbewerb Stauferkrone des Baden Würtembergischen Kompositionsverbandes. Mit ihrem Song „Geburtstagsvergesser“ trat sie gegen 16 andere Mitstreiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an.
Am 23. Mai wurden in Potsdam die besten Lehrer und Lehrerteams Brandeburgs ausgezeichnet. Den Titel beste Lehrerin Cottbus erhielt Ilona Hassatzky-Ulbricht vom Oberstufenzentrum Cottbus. Im Spree-Neiße-Kreis konnte sich Heidrun Hanniske vom Oberstufenzentrum Forst gegen ihre Mitbewerber durchsetzen.
Am Montag, 27. Mai 2019, wurde die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz offziell ins Europäische Gartenentzwerk (EGHN) aufgenommen. Dazu überreichte Jens Spanjer, Präsident der EGHN, an den Stiftungsdirektor Gerd Streidt die offizielle Plakette. Durch die Mitgliedschaft und Zusammenarbeit in diesem Netzwerk erhofft sich die Stiftung eine stärkere Vernetzung der regionalen Kulturlandschaft mit der Gartenkultur in ganz Europa. Die Erschließung neuer kulturinteressierter Zielgruppen über die Bundesgrenzen hinaus soll die Bekanntheit des Branitzer Parks steigern und somit Cottbus als touristisches Ziel stärken sowie seine Besucherzahlen steigern.
Nach der Kommunalwahl 2019 bedankte sich der Cottbuser Oberbürgersmeister Holger Kelch  bei den Wahlhelfern. Er begrüßte zudem die gestiegene Wahlbeteiligung. In der neuen Stadtverordnetenversammlung müsse man kompromissbereit sein, merkte Kelch an.

Personen vom 1. und 2. Juni 2019

Christina Grätz (l.) und Undine Janetzky

Die Brandenburger Grünen haben den Preis „Grüne Gründerin“ vergeben an Undine Janetzky und ihre Schwester Christina Grätz mit ihrer Firma „Lusiza“. Vor zwei Jahren gründeten die beiden in Radewiese aufgewachsenenen Schwestern „Lusiza“. Auf Basis frischer und getrockneter heimischer Wildkräuter stellen die beiden Produkte von Tee über Müsli, bis hin zu Crackern und Smoothies her.
Beim 21. Brandenburgischen Energietag auf dem Cottbuser BTU-Campus erklärte Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach, dass eine Energiewende nicht allein eine Stromwende sei. Alle Bereiche, in denen Energie erzeugt, transportiert oder verbraucht würde, müssten miteinander verzahnt werden, so der Minister. Wichtig sei vor allem die Sektorenkopplung, um so Strom aus erneuerbareren Energien im Gas-, Wärme- und Verkehrssektor nutzen zu können.
Der Cottbuser Unternehmer Jörg Zimmermann eröffnet am Montag neue Verkaufs- und Beratungsräume der Orthopädie Zimmermann im Erdgeschoss der Lausitz Klinik Forst.

Fotos: Sophie Heinrich, Clara Sound, CGA-Archiv, Annette Weiß

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren