Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 23.05.2020 - Märkischer Bote Personen vom 23.05.2020 Personen vom 23.05.2020Märkischer Bote
Samstag, 25. Juni 2022 - 19:18 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
26°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 23.05.2020

Personen | Von | 22. Mai 2020

Für ihr Engagement für die europäische Idee und das Miteinander über Nationalgrenzen hinweg, hat Europaministerin Katrin Lange 17 Personen, Initiativen und Organisationen aus dem gesamten Land Brandenburg die Europaurkunde verliehen. Die Preisträger sind in den Bereichen Kultur, Handwerk, Kommunales, Zivilgesellschaft, Naturschutz, Justiz, Schule, Universität sowie Sport aktiv.

Fred Mahro

Fred Mahro

Gubens Bürgermeister Fred Mahro zählt zu den Empfängern der Auszeichnung. Er engagiert sich mit hohem persönlichen Einsatz für eine intensive und partnerschaftliche Beziehung zwischen Brandenburg und seinem polnischen Nachbarn und für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Städte Guben und Gubin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Steinbach

Jörg Steinbach

„Lehrling des Monats“ im Mai wurde Markus Rossa. Der 18 Jährige lernt Zimmerer im 2. Lehrjahr bei der Zimmerei Thielke GmbH & Co. KG aus Luckau. Die persönliche Auszeichnung übernimmt Brandenburgs Wirtschaftsminister Professor Jörg Steinbach. Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus befinden sich neben ihm noch 35 weitere Jugendliche in der Ausbildung zum Zimmerer. Das Interesse an diesem Beruf ist in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen, 2009 gab es nur 23 Jugendliche in der Ausbildung zum Zimmerer.

 

 

 

 

Michael Stübgen

Michael Stübgen

Eine mögliche EU-Bewerbung für die Ansiedlung einer Löschflugzeugstaffel am Flugplatz Welzow bekommt zusätzliche Unterstützung. In einer Landtagsdebatte haben sich nun alle Fraktionen positiv zur Einrichtung eines Brand- und Katastrophenschutzzentrums geäußert. Von Seiten der Regierungskoalition von SPD, CDU und den Grünen wurde angekündigt, dass man an einem gemeinsamen Antrag arbeite. Auch gebe es bereits einen Austausch zwischen Innenministerium und der EU-Ebene. Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen erklärte, dass man für das RescEU-Programm zur Feuerbekämpfung noch nicht im Stadium sei, in dem man sich bewerben könne. Für die Welzower Stadtverordnete Hannelore Wodtke (Grüne Zukunft Welzow) gehen die Ankündigungen in die richtige Richtung: „ Es ist gut, dass endlich Bewegung in die Sache kommt. Unsere Region steht bereit. Jetzt müssen die Hausaufgaben gemacht werden“.
Der FC Energie hat die jungen A-Junioren-Bundesliga-Abwehrspieler Adrian Jarosch und Iven Löffler mit Verträgen für die 1. Mannschaft ausgestattet. Der 18-jährige Iven Löffler stammt aus der „Kumpelschmiede“ des FC Erzgebirge Aue und schloss sich 2017 dem Nachwuchsleistungszentrum des FCE an. Der 19-jährige Adrian Jarosch stieß im Sommer 2018 aus der U17 Mannschaft von Hannover 96 dazu und war zuvor für den Nachwuchskooperationspartner FC Frankfurt/Oder am Ball.

 

Peter Dreißig 2

Peter Dreißig

Der Präsident der Handwerkskammer Cottbus, Bäckermeister Peter Dreißig, hat das Programm der Wiederbelebung der Schulen und Kitas von Bildungsministerin Britta Ernst als viel zu zögerlich kritisiert. Unternehmen könnten ihre Aufträge nicht abarbeiten, weil die Mitarbeiter ihre Kinder nicht betreut bekommen, konstatierte er. Im entsprechenden Bericht des Märkischen Boten am vergangenen Wochenende auf Seite 1 war das Foto durch einen technischen Fehler aus dem Rahmen gerückt. Wir bitten um Entschuldigung.

Fotos: Stadt Guben, J. Heinrich, A. Rink, CGA-Archiv



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: