Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 27. Januar 2024 - Märkischer Bote Personen vom 27. Januar 2024 Personen vom 27. Januar 2024Märkischer Bote
Freitag, 21. Juni 2024 - 10:06 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
24°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Personen vom 27. Januar 2024

Personen | Von | 26. Januar 2024

 

Foto 1 Dr. Gerd Muellrick 002 Martin Ender

Dr. Gerd Müllrick Foto: Martin Ender

Dr. Gerd Müllrick ist Brandenburgs Dienstältester Notarzt. Vor kurzem feierte er sein 50-jähriges Dienstjubiläum. Die Stadt Cottbus und das Carl-Thiem-Klinikum haben ihn für seine außergewöhnliche Karriere geehrt. Müllrick wollte schon als Jugendlicher Chirurg werden und wurde 1984 der jüngste Oberarzt in der Cottbuser Unfallchirurgie. Sein Vater, der im Krieg schwer verletzt wurde, war sein großes Vorbild. Der Mediziner rät jungen Kollegen, sich nicht entmutigen zu lassen und ihren Weg zu gehen.

 

 

 

 

KOch

Dr. Uwe Koch Foto: CGA-Verlag

Brandenburgs Kulturbeauftragter für die Lausitz, Dr. Uwe Koch, freut sich als Präsident des europaweiten Kulturerbe-Netzwerkes „Europa Nostra“, dass seine Organisation zu Jahresanfang ihre neue Repräsentanz unter der Anschrift „Allee nach Sanssouci Nr. 6“ nahe der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in Potsdam eröffnen konnte. „Europa Nostra“ sorgt sich seit 60 Jahren um gefährdete Denkmale und hatte den Sitz bisher in Koblenz.

 

 

 

 

 

 

Inna Perkas c Antje Mueller 002

Inna Perkas Foto: Antje Müller

Ab dem 6.2. zeigt die „Kleine Galerie im Lesecafé“ der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus, die Ausstellung „Hinter den Gläsern“ mit Arbeiten von Inna Perkas. Mit der Hinterglasmalerei hat die Künstlerin eine Form gefunden, die gut zu ihrer konsequent konzeptuellen Arbeitsweise passt. Sie „übersetzt“ Gefühle, Gedanken oder Erlebnisse in eine abstrakte Bildsprache. Die Absolventin der Akademie für Malerei Berlinist Mitglied verschiedener Künstlergruppen und in vielen Ausstellungen vertreten. Die Ausstellung kann zu den Bibliotheksöffnungszeiten bis zum 26.4. besucht werden.

 

 

 

 

Schmidt Peer SR 6192 Zuschnitt Foto BTU

Prof. Dr. Peer Schmidt Foto: BTU

Die kommende Vortrags- und Diskussionsrunde „Open BTU“ am 31.1. um 17.30 Uhr wird Prof. Dr. Peer Schmidt moderieren. Der Vizepräsident für Studium und Lehre der BTU wird sich der Künstlichen Intelligenz widmen und hat dazu Experten eingeladen. Prof. Dr. Peer Schmidt ist zudem Projektleiter des Projektes KI@MINT an der BTU, welches sich auf die Entwicklung von zeitgemäßen Studienangeboten in einer KI-geprägten Arbeitswelt spezialisiert. Die Diskussionsrunde findet im Audimax 1 am Zentralcampus der Universität Cottbus statt. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

Kirsten Fuch c Franziska Hauser Kopie M

Kirstin Fuchs Foto: Franziska Hauser

Die Berliner Autorin Kirstin Fuchs gibt im Rahmen ihres Spreewald-Stipendiums am 31.1. um 18 Uhr im Bleiche-Literatursalon in Burg eine Lesung. In ihrem Buch „Kaum macht man mal was falsch, ist das auch wieder nicht richtig“, erzählt sie über Alltagskuriositäten. 2021 wurde die Autorin für ihren Roman „Mädchenmeute“ mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Der Eintritt zur Lesung ist frei, um Reservierungen unter Tel. 035603/ 620 oder per E-Mail buchhandlung@bleiche.de wird gebeten.

 

 

 

 

Am 13. Januar wählte die AfD Cottbus 23 Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung sowie sechs Kandidaten für vier Ortsbeiräte. Die Spitzenkandidaten für die Stadtverordnetenversammlung sind Jean-Pascal Hohm (Wahlkreis 1), Lars Schieske (Wahlkreis 2), Detlef Krebs (Wahlkreis 3) und Georg Simonek (Wahlkreis 4).



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: