Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ablauf einer Beerdigung - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 19. Januar 2021 - 21:53 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
2°C
 

Anzeige

Ablauf einer Beerdigung

13. November 2020 | Von | Kategorie: Ratgeber, Trauer |

Wie verhalte ich mich richtig?

Ablauf einer Beerdigung

Bei einer Beerdigung gibt es so einige Punkte, die zu beachten sein sollte. So ist nach wie vor üblich zu einer Beerdigung schwarze bzw. dunkle Bekleidung zu tragen Foto: pixabay

Region (MB). Eine Beerdigung stellt sowohl für die Angehörigen als auch für weitere Trauergäste eine heikle Situation dar. Darum empfiehlt es sich, im Voraus einige wichtige Fragen zu klären.
Kondolenzschreiben
Wer persönlich eine Traueranzeige erhält, sollte diese auch persönlich beantworten. Eine gute Möglichkeit ist eine schriftliche Rückmeldung mittels einer Trauerkarte, was auch die Möglichkeit bietet persönliche Worte hinzuzufügen. Als Inspiration können etwa Gedichte oder Trauersprüche hinzugezogen werden.
Geldspende
Es besteht die Möglichkeit, dass Hinterbliebene anstelle von Blumen um eine Spende an einen gemeinnützigen Verein bitten. In diesem Fall wird die entsprechende Adresse in der Traueranzeige angegeben. Wenn die Geldspende keinem besonderen Zweck dient, wird sie üblicherweise mit dem Vermerk „Für Blumen“ gekennzeichnet. Die Höhe kann selbst bestimmt werden. Generell sollten Sie mindestens zehn Euro beigeben.
Blumenspenden
Wird in der Traueranzeige nicht spezifisch auf Blumenschmuck eingegangen, ist es möglich selbst zu entscheiden, ob man einen Kranz, ein Gesteck oder eine Topfblume mitbringen will. Es besteht auch die Möglichkeit Blumenspenden gemeinsam mit anderen Trauergästen zu schenken.
Während der Beerdigung
In emotionalen Ausnahmesituationen ist es oft schwierig einzuschätzen, wie man sich am besten zu verhalten hat. Während der Beerdigung sollte man sich deshalb diskret und zurückhaltend verhalten.
Kleidung
Auf Beerdigungen ist Zurückhaltung angebracht. In Deutschland ist Schwarz noch immer die bevorzugte Farbe auf einer Trauerfeier. Aber auch andere dunklere Farben sind als Trauerkleidung geeignet. Als Kontrast können weiße Hemden oder Blusen dienen. Sowohl bei der Schuh- als auch bei der Krawattenwahl sollte auf dunkle Töne zurückgegriffen werden. Männer tragen zu einer Bestattung gewöhnlich Anzug, Frauen ein schwarzes Kostüm mit Hose oder Rock. Auf zu viel Make-up, auffälligen Schmuck und aufwändige Frisuren sollte bei Beerdigungen verzichtet werden.
Sitzordnung
Obwohl sich in den letzten Jahren viele Riten gelockert haben, ist die Sitzordnung bei einer Beerdigung immer noch traditionell festgelegt. Je enger die Beziehung zu dem Verstorbenen war, desto weiter vorne sitzt die jeweilige Person. Die vordersten Bänke sind für die Familie reserviert, enge Freunde dahinter, weitere Bekannte in den Reihen dahinter. Oftmals liegt im Eingangsbereich der Trauerhalle ein Kondolenzbuch aus, in dem Sie sich vor der Bestattung namentlich eintragen können. Auch Wünsche und Beileidsbekundungen können niederschreiben werden. Der Familie dient das Kondolenzbuch als Trost. Sie sehen, wer an der Trauerfeier teilgenommen und mit Ihnen zusammen an den Verstorbenen gedacht hat.
Der Weg zum Grab
Nach der Trauerfeier geleitet die Trauergemeinde den Verstorbenen zu seiner letzten Ruhestätte. Hier wird die Reihenfolge der Sitzordnung eingehalten. Während des Leichenzugs verhält man sich schweigend. Gespräche oder auch das Benutzen des Handys ist tabu.
Beileidsbekundungen
Meistens stellen sich die Angehörigen nach der Grablegung am Grab auf und bieten so den Trauergästen die Möglichkeit ihr Beileid auszusprechen. Kleine Gesten können in schweren Zeiten großen Trost spenden. Manchmal bitten die Hinterbliebenen jedoch darum von Beileidsbekundungen abzusehen. Dies wird meist schon in der Todesanzeige zum Ausdruck gebracht und sollte respektiert werden.
Nach der Beerdigung
Oft findet nach der Beisetzung ein „Leichenschmaus” in Form eines Mittagessens oder Kaffeetrinkens statt. Der dauert meist  nicht länger als zwei Stunden.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren