Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Alles neu macht der Herbst - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 14. Dezember 2019 - 01:42 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Regenschauer
4°C
 

Anzeige

Alles neu macht der Herbst

2. September 2016 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Was jetzt im Garten zu tun ist / Tipps von Fachmann Bernd Tietz

Region (trz). Obwohl es die Temperaturen derzeit noch gut meinen, geht der Sommer langsam, aber sicher zu Ende. Doch auch der Herbst hat durchaus schöne Tage. Beste Zeit also, um im Garten Neues zu schaffen. „Wer mit dem Ergebnis der Frühjahrsbepflanzung unzufrieden war, der kann jetzt korrigieren“, empfiehlt Bernd Tietz von der gleichnamigen Cottbuser Garten- und Landschaftsbaufirma. Darüber hinaus ist Mulchen angesagt. Zudem können auch neue Gehölze in den Boden gebracht werden. Doch der Reihe nach: Da bereits im September Frühfröste nicht ausgeschlossen sind, muss für die empfindlichen Kübelpflanzen ein Platz zur Überwinterung bereitgehalten werden. „Und zwar, bevor die Temperaturen unter null Grad sinken“, rät Bernd Tietz. Zuvor sei es empfehlenswert, die Pflanzen auf Krankheiten zu untersuchen. Kübelpflanzen, die im Garten überwintern, werden an geschützten Plätzen eingepackt. Zudem empfiehlt sich regelmäßiges Gießen. Die Balkonkästen können jetzt für die Wintersaison bepflanzt werden. Beispielsweise mit der Erika, einem Heidekraut, erhältlich in verschiedenen Blütenfarben. Als Alternativen bieten sich Christrosen, Japanischer Steinbrech, Zierkohl und Winterveilchen an. Auch am kleinen Gartenteich in der Zinkwanne wartet im Herbst Arbeit. Das Gefäß muss auf jeden Fall vor dem ersten Frost entleert werden, um Schäden zu vermeiden. Ansonsten ist es sehr wahrscheinlich, dass die Wanne undicht wird. Wasserpflanzen können indes in einem Kübel in der Waschküche problemlos überwintern. Wichtig ist darüber hinaus, auch an die Tiere zu denken. Wer im Garten ausreichend Platz hat, sollte Laub und Reisig in einer geschützten Ecke anhäufeln. Darunter können Igel und diverse Insekten überwintern. Apropos Laub: Die Blätter sollten regelmäßig vom Rasen entfernt werden. Zudem schadet dem Gras eine Fuhre Herbstdünger nicht. Wer Fragen rund um seinen Garten hat, kann sich jederzeit an die entsprechenden Fachbetriebe in der Region wenden. Dort werden nicht nur gute Ratschläge gegeben. Sondern wird gleich vor Ort mit angepackt.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren